Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Görlitz
Merken

Görlitzer machen mit beim Tag des Schwimmabzeichens

Der Termin und der Ort dafür stehen fest: 21. Mai im Neissebad Görlitz. Bei der Aktion sind Übungsleiter von drei Vereinen dabei.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ein Junge erlernt in einem Kurs vom SV Lok Görlitz das Schwimmen. Am 21. Mai wird im Neissebad das Schwimmabzeichen abgenommen.
Ein Junge erlernt in einem Kurs vom SV Lok Görlitz das Schwimmen. Am 21. Mai wird im Neissebad das Schwimmabzeichen abgenommen. © Nikolai Schmidt

Schwimmen können, aber kein Schwimmabzeichen haben? Das muss nicht sein. Am 21. Mai stehen von 11 bis 17 Uhr Übungsleiter von der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft DLRG Görlitz, dem SV Lok Görlitz und dem Postsportverein bereit, um Interessierten das Schwimmabzeichen abzunehmen. Das teilt Frank Lehmann mit, zweiter Vorsitzender bei der DLRG Görlitz.

Bundesweit wurde ein Aktionstag ausgerufen. Und die drei Görlitzer Vereine machen mit. "Wir arbeiten kameradschaftlich zusammen und haben uns zu dieser Kooperation verständigt", sagt Frank Lehmann. So werden mindestens sieben Übungsleiter und auch Helfer da sein. Immer wieder kommen Anfragen an die Vereine, wo und wann das Schwimmabzeichen abgelegt werden kann, sagt Lehmann. Beispielsweise künftige Polizisten, Soldaten, Feuerwehrleute brauchen den Nachweis für eine Bewerbung. In vielen Sportvereinen gehört es zum guten Ton, das Sportabzeichen abzulegen - und ein Schwimmabzeichen zu haben.

Auch mit Kindern und Eltern rechnen die Vereine am 21. Mai. Schon vor der Corona-Pandemie hatten viele Kinder – auch nach dem vierten Schuljahr – noch kein Schwimmabzeichen erworben. In den vergangenen drei Jahren waren die Bäder teils über viele Monate geschlossen. In dieser Zeit fanden keine Schwimmkurse statt. Die Schwimmfähigkeit der Bevölkerung habe dadurch insgesamt deutlich abgenommen, so der Mann von der Görlitzer DLRG. Doch schwimmen können ist wichtig. Als sichere Schwimmer gelten all jene, die mindestens das Deutsche Schwimmabzeichen in Bronze besitzen.

  • Hier können Sie sich für unseren kostenlosen Görlitz-Niesky-Newsletter anmelden.

Wenn Mama, Papa, Opa oder Onkel den Kleinen das Schwimmen beigebracht haben - dann können sie jetzt überprüfen, ob die Fähigkeiten auch für ein Schwimmabzeichen reichen. Da gehört beispielsweise auch das Tauchen und das Hochholen eines Gegenstandes dazu. Schwimmausbildung gehört bei allen drei Vereinen auch dazu. Allerdings fehle in Görlitz die Wasserkapazität, um allen Wünschen gerecht zu werden, sagt Frank Lehmann. Der starke Andrang unter anderem von den Kindern, die wegen der Corona-Schließzeiten nicht im Schulsport schwimmen gelernt haben, ist noch immer spürbar. Das große Problem: das Neissebad ist ausgebucht. Schwimmunterricht, Anfängerschwimmen und auch Schwimmtrainings werden angeboten. Aber nicht für alle, die das möchten. Dazu reichen die Kapazitäten im Neissebad nicht. (SZ/cam)