merken
Sport

Der Fußball trauert um Horst Jank

75 Jahre hat Horst Jank dem Fußball in Görlitz gewidmet - als Spieler, Übungsleiter und Funktionär. Jetzt ist er mit 87 Jahren gestorben.

Horst Jank, die Legende des NFV Gelb Weiß, lebt nicht mehr. Seit 1947 war er dem Fußball in Görlitz eng verbunden.
Horst Jank, die Legende des NFV Gelb Weiß, lebt nicht mehr. Seit 1947 war er dem Fußball in Görlitz eng verbunden. © Archiv: H.-E. Friedrich

Görlitz. Der Fußball elektrisierte Horst Jank. Er war schon zu Lebzeiten eine hochgeschätzte Legende und von seinen Fußballjungs verehrt. „Ich habe bei den Spielen meiner kleinen Kicker geschwitzt und geträumt, mitgefiebert, war enttäuscht und begeistert, als aber die dünnen Beinchen aus den viel zu großen Hosen ragten und über den Rasen schwebten, war ich der begeisterte Übungsleiter.“ So hat er sich selbst einmal als engagierter Trainer an der Seitenlinie beschrieben.

1947 hat Horst Jank seine aktive Zeit als Tormann begonnen, war Präsident des Görlitzer Fußballverbandes und Vereins- und Vorstandsmitglied des NFV Gelb Weiß Görlitz 09 und hat damit fast 75 Jahre Fußballgeschichte geschrieben. Auf seiner Brust hatten wohl die vielen Auszeichnungen und Ehrungen von höchster Stelle und der Stadt Görlitz kaum Platz. Jedoch; Die strahlenden Kinderaugen nach einem Sieg seiner Jungs war ihm Lob genug.

Anzeige
Mitarbeiter in der Bilanzierung gesucht!
Mitarbeiter in der Bilanzierung gesucht!

Zur Verstärkung des Unternehmens wird frühestmöglich ein Mitarbeiter im Bereich Bilanzierung auf Befristung bis Ende 2023 gesucht.

Und wenn dann noch Vereinsnachwuchs weiter bei Dynamo Dresden ausgebildet wurde und Jens Jeremies für Bayern München und die deutsche Nationalmannschaft Erfolge feierte, war sein Fußballglück vollkommen.„Ein Diamant am Görlitzer Fußballhimmel hat uns verlassen. Danke Horst!“ heißt es von Vorstand und Präsidium des NFV Gelb-Weiß Görlitz 09.

Mehr zum Thema Sport