Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Görlitz
Merken

Jugendarbeit statt Sachbeschädigung: Legales Sprayen in Reichenbach

Das Umfeld des Reichenbacher Bahnhofs war in der Vergangenheit ein Ort von Schmierereien. Nun ändert sich das. Legale Graffitis sollen dort künftig für mehr Farbe in der Kleinstadt sorgen.

Von Constanze Junghanß
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Kinder gestalteten am Wochenende eine Mauer am Reichenbacher Bahnhof mit Graffitis - unter Anleitung von Martin Rudelt (hinten im Bild mit Cape).
Kinder gestalteten am Wochenende eine Mauer am Reichenbacher Bahnhof mit Graffitis - unter Anleitung von Martin Rudelt (hinten im Bild mit Cape). © Constanze Junghanß

Die Betonmauer auf dem Weg zum Reichenbacher Bahnhof ist bunter geworden. Die alten Graffitis waren verblasst. Nun sind neue zu entdecken. Künftig soll die Mauer zum legalen Sprayen freigegeben sein, wie Martin Rudelt von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung Dresden sagt.

Ihre Angebote werden geladen...