SZ + Görlitz
Merken

Görlitz: Seit Jahren Mindereinnahmen bei Parkgebühren

Die im Haushalt prognostizierte Summe hat die Verwaltung zuletzt 2016 auch tatsächlich erreicht. Seither wächst die Lücke zwischen Soll und Ist.

Von Marc Hörcher
 2 Min.
Teilen
Folgen
Ist beliebt in Görlitz: die Brötchentaste.
Ist beliebt in Görlitz: die Brötchentaste. © SZ-Archiv / Martin Schneider

Die Differenz zwischen den ursprünglich prognostizierten und den tatsächlichen Einnahmen aus Parkgebühren der Stadt Görlitz, über die die SZ bereits berichtet hatte, wird in diesem Jahr voraussichtlich so hoch sein wie seit neun Jahren nicht. Das zeigt eine Abfrage bei der Verwaltung, die Parkgebühren seit 2013 betreffend. Mit einer Differenz von bis zu 530.000 Euro, von der die Stadtverwaltung Stand jetzt ausgeht, flössen demnach bis Jahresende rund 43 Prozent weniger Parkgebühren in die Stadtkasse als im Haushaltsplan veranschlagt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!