merken
PLUS Görlitz

Teenager bei Sturz mit Fahrrad verletzt

Der 19-Jährige krachte an der Kastaninealle in Görlitz gegen die Leitplanke. Außerdem fanden Polizisten Temposünder auf der Bundesstraße.

Symbolbild
Symbolbild © Symbolfoto: Klaus-Dieter Brühl

Ein 19-jähriger Deutscher ist laut Polizei am Mittwochnachmittag mit seinem Fahrrad an der Kastanienallee in Görlitz gestürzt.

Er kam in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte gegen die Leitplanke. Dabei verletzte er sich leicht am Kopf. Zudem entstand Sachschaden, der etwa 50 Euro betrug, teilt Polizeisprecher Winfried Franke mit. (SZ)

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht:

Polizei setzt Haftbefehl um

Görlitzer Polizisten haben am Mittwochabend einen 61-jährigen polnischen Staatsbürger an seiner Wohnanschrift an der Breiten Straße in Görlitz aufgesucht, der per Haftbefehl gesucht war. Weil er die geforderte Geldbuße von 100 Euro zahlte, musste der Mann allerdings nicht ins Gefängnis.

Jugendliche verstoßen gegen Lockdown

Polizisten haben am Mittwochnachmittag im Görlitzer Ortsteil Königshufen eine Gruppe von drei Personen zwischen 13 und 16 Jahren getroffen, die aus unterschiedlichen Haushalten stammten. Das widerspricht den aktuellen Corona-Regeln. Die Polizisten fertigten gegen die Jugendlichen entsprechende Anzeigen.

Fünf Temposünder auf der Bundesstraße geschnappt

Polizisten haben am Mittwochnachmittag auf der B 99 in Hagenwerder und in Reichenbach mehrere Temposünder erwischt. Insgesamt kam es zu fünf Verstößen im Verwarngeldbereich.

Auf der Bundesstraße 99 gilt ein Tempolimit von 50 km/h. Zwölf Fahrzeuge durchfuhren die Lichtschranke. Zwei Fahrzeugführer überschritten dabei die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Die höchste Überschreitung lag bei 19 km/h.

In Biesig überwachten Polizeikräfte die Einhaltung der Geschwindigkeitsbeschränkung von 50 km/h bei insgesamt 30 Fahrzeugen. Drei Kraftfahrzeuge fuhren schneller als erlaubt. Die höchste Überschreitung lag hier bei 17 km/h. Die drei Verkehrssünder kamen mit einem Verwarngeld davon.

1 / 3

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz