Merken
Görlitz

Görlitzer Arzt beantwortet Impffragen

Ein Epidemiologe, ein Intensivmediziner und das Gerhart-Hauptmann-Theater haben sich für eine Online-Impfsprechstunde zusammengetan.

Von Susanne Sodan
 2 Min.
Infektionsepidemiologe Roger Hillert (im Bild) und Intensivmediziner Matthias Linke geben ab 19 Uhr im Theater Auskunft zum Impfen.
Infektionsepidemiologe Roger Hillert (im Bild) und Intensivmediziner Matthias Linke geben ab 19 Uhr im Theater Auskunft zum Impfen. © Bildstelle

Bald kann das Theater wieder Publikum vor Ort empfangen. Es kann voraussichtlich ab Mitte Januar unter 2G+ öffnen. So hat das Gerhart-Hauptmann-Theater für den kommenden Sonnabend die Premiere des Tanzstücks "Zerrinnerung" in seinen Spielplan geschrieben. Aber am heutigen Sonntag gibt es noch eine Online-Veranstaltung. Die hat aber nichts mit Tanz oder Schauspiel zu tun.

Bautzener Intensivmediziner war selbst an Corona erkrankt

Ab 19 Uhr findet eine Podiumsdiskussion zum Thema Corona-Schutzimpfung statt. Zu Gast sind der Görlitzer Epidemiologe Roger Hillert vom Medizinischen Labor Ostsachsen in Görlitz und Matthias Linke, Facharzt für Anästhesiologie und Intensivtherapie am Klinikum Bautzen. Linke war laut dem Theater voriges Jahr selbst schwer an Corona erkrankt, behandelt nun schwere Fälle auf der Intensivstation des Bautzener Klinikums, die es nach wie vor gibt.

Anzeige
Die beliebtesten Küchen "made in Germany"
Die beliebtesten Küchen "made in Germany"

Nolte-Küchen überzeugen mit einem hohen Qualitätsanspruch - und passen damit perfekt ins Portfolio des Küchenzentrums Dresden.

Matthias Linke leitet die Intensivtherapie am Klinikum Bautzen.
Matthias Linke leitet die Intensivtherapie am Klinikum Bautzen. © Steffen Unger

Das Theater wolle der hitzigen Debatte über das Impfen gegensteuern, "Fragen und Sorgen ernst nehmen und aufklären", teilt das GHT mit. Fragen kann man vorab über die E-Mail-Adresse des Theaters stellen. "Wir werden mit den Experten so viele wie möglich davon beantworten. Auch Nachfragen sind während der Veranstaltung live auf unserer Facebook-Seite möglich."

Görlitzer Epidemiologe: "Schwer, Angst zu durchbrechen"

Zahlreiche Fragen hat Roger Hillert bereits in der Vergangenheit beantwortet. Am Medizinischen Labor Ostsachsen werden die meisten Proben aus den Landkreisen Görlitz und Bautzen auf das Corona-Virus ausgewertet. Ende November hatte Hillert in einem Gastbeitrag in der SZ für eine weniger emotions- und mehr faktenbasierte Diskussion über die Impfung und über die Corona-Pandemie geworben.

Eine Reaktion auf seinen Beitrag, der bundesweit für Aufsehen sorgte: Sehr viele E-Mails und Anrufe mit Fragen zur Impfung. Was die Menschen am meisten umtreibt, sei tatsächlich die Impfsicherheit, erzählte Hillert kürzlich gegenüber der SZ. "Und das ist verständlich, und es ist schwer, diese Angst zu durchbrechen."

Live-Stream der Podiumsdiskussion ab 19 Uhr

Fragen an: [email protected]

Mehr zum Thema Görlitz