merken
PLUS Görlitz

Trotz Krise: Neues Schuhgeschäft in Görlitz

Das Ehepaar Kowalski betreibt das Deko-Geschäft Real Touch. Jetzt kommt das Real Shoes dazu. Beides Corona-Gründungen.

Gregor und Tamara Kowalski stehen mit ihrem Sohn Samuel in ihrem Geschäft Real Touch. Das Real Shoes gegenüber ist auch schon offen. Richtig feiern will die Familie das, wenn der Lockdown vorbei ist.
Gregor und Tamara Kowalski stehen mit ihrem Sohn Samuel in ihrem Geschäft Real Touch. Das Real Shoes gegenüber ist auch schon offen. Richtig feiern will die Familie das, wenn der Lockdown vorbei ist. © Nikolai Schmidt

Wenn sie es jetzt schaffen - dann kann es in Zukunft nur leichter werden. Mit dem Gedanken haben Tamara und Gregor Kowalski ein leeres Geschäft in der Straßburg-Passage übernommen - und wieder gefüllt. Mit Schuhen.

Das Ehepaar hat bereits ein Geschäft in der Straßburg-Passage. Und Erfahrungen mit Neueröffnungen in der Kise. Sie haben das Real Touch vorigen September eröffnet. Dort gibt es Kunstblumen, Wohnaccessoires, Kleinmöbel. Sie arbeiten als Handelsverteter in der Branche, waren immer viel unterwegs. Ihre Handelsagentur haben sie weiterhin, "aber die Pandemie hat uns gezeigt, dass es gut ist, ein zweites Standbein zu haben", sagt Tamara Kowalski.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Seit 1985 in der Bekleidungsbranche

Ein Geschäft in Görlitz, Lebensmittelpunkt der beiden, war einerseits ein Traum. Im wahrsten Sinne. Wie Tamara Kowalski vorigen Herbst erzählte, hatte sie wirklich vom eigenen Wohnaccessoire-Geschäft geträumt. Zunächst hatte das Paar die Idee beiseite getan. Dann entschieden sie sich doch dafür. Leicht hatten sie es sich nicht gemacht. Nach einer Marktanalyse und auch wegen der schwierigen Situation für die Arbeit als Handelsvertreter, besonders während der Grenzschließung Polens vor einem Jahr, fiel die Entscheidung für das Geschäft.

"Wir sind hier sehr herzlich aufgenommen worden", sagt Tamara Kowalski. "Wir sind eines Tages mit Herrn Heid ins Gespräch gekommen". Wie es so läuft mit dem Real Touch? Tobias und Thomas Heid verwalten die Straßburg-Passage. "Die Görlitzer und auch die Touristen, die da waren, sind toll. Das hat uns Mut gemacht. Es gab auch nie Stress mit Kunden wegen der Tests", erzählt sie.

So kam der Gedanke auf, einen zweiten Traum zu verwirklichen: Gregor Kowalski war seit 1985 in der Bekleidungsbranche tätig. Er stammt aus Frankfurt am Main, wo das Paar früher gelebt hat. Tamara Kowalski stammt aus Polen. Vor 14 Jahren zogen sie nach Görlitz. Ein kleines Schuhgeschäft hatte Gregor Kowalski sich immer gewünscht, erzählt er.

Start mit angezogener Handbremse

Das Real Shoes eröffneten sie direkt gegenüber vom Real Touch. Dort war lange eine Filiale des Bettenhauses Rieger, das seinen Hauptsitz in Schlauroth hat. Aus mehreren Gründen hatte sich das Familienunternehmen aus der Straßburg-Passage zurückgezogen. Auch die Schuh-Lounge schloss vor einigen Monaten, weil Inhaberin Heidrun Lang in Ruhestand ging.

Diesmal war der Zeitpunkt aber sehr unglücklich, sagt Gregor Kowalski. Auch vorigen September mit dem Real Touch war es nicht einfach. Allerdings machte sich damals die zweite Corona-Welle noch nicht bemerkbar in Görlitz, bevor sie ab Oktober den Landkreis besonders hart traf. Mit dem Real Shoes nun waren sie vor einigen Wochen genau gestartet, als Click & Meet nicht mehr möglich war, sondern nur Click & Collect. "Das war wirklich ein Start mit angezogener Handbremse." Vielleicht können sie die jetzt lösen. Seit Sonnabend ist wieder Click & Meet möglich.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz