merken
PLUS Görlitz

Lebensretter für Vincent gesucht

Um genetische Zwillinge geht es am Sonnabend in der Görlitzer Straßburgpassage. Ein Holtendorfer Fußballer braucht dringend seinen.

Für den an Leukämie erkrankten Vincent gibt es an diesem Sonnabend in der Görlitzer Straßburgpassage eine Typisierungs-Aktion.
Für den an Leukämie erkrankten Vincent gibt es an diesem Sonnabend in der Görlitzer Straßburgpassage eine Typisierungs-Aktion. © Holtendorfer SV

Vincent ist Fußballer beim Holtendorfer Sportverein. Doch jetzt kann der 27-Jährige nicht spielen, er ist an Leukämie erkrankt. Er braucht eine Stammzellspende von seinem genetischen Zwilling. Den zu finden, versucht auch das Deutsche Rote Kreuz (DRK).

An diesem Sonnabend, 24. Oktober 2020, findet in der Straßburgpassage für Vincent eine Typisierungsaktion statt, und zwar von 18 bis 22 Uhr. Organisiert hat das das DRK.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Typisierung auch ohne Einkaufsnacht

Eigentlich sollte an diesem Tag das traditionelle Lichterglanzfest zur langen Einkaufsnacht einladen.  Aber es ist abgesagt, der Landkreis Görlitz ist Corona-Risikogebiet. Die Typisierungsaktion findet auf jeden Fall statt. Das sagt Jens Scholz. Er ist beim DRK Referent für Öffentlichkeitsarbeit.

"Wir wollen die Suche nach einem genetischen Zwilling für Vincent unterstützen", erklärt Jens Scholz. Gemeinsam mit der Verwaltung der Straßburgpassage wurde ein Weg gefunden, die Typisierung unter Corona-Bedingungen durchzuführen. Ein ehemaliges und jetzt leer stehendes Schuhgeschäft in der Straßburgpassage wird zur Verfügung gestellt. 

Wie läuft das ab?

Jens Scholz erklärt, dass die Typisierung unter ähnlichen Corona-Schutzvorkehrungen stattfindet wie die Blutspende. Es gibt einen Einlass, an dem zunächst bei den Menschen Fieber gemessen und die Gesundheit erfragt wird. 

Die Typisierung ist sehr einfach. Dafür gibt es Sets mit Wattestäbchen. Mit denen wird eine Probe aus der Mundschleimhaut entnommen, die später in einem Labor untersucht und typisiert wird. "Wer den Abstrich nicht vor Ort machen möchte, kann auch ein solches Set bekommen, die Probe zu Hause entnehmen und das Ganze dann an uns schicken", erklärt der Referent.

Nicht das ganze Leben still stehen lassen

Bereits am vergangenen Sonnabend wurden während eines Fußballspiels des Holtendorfer SV 25 junge Spender gewonnen. Ob sich darunter der genetische Zwilling von Vincent befindet, ist noch unklar. Ist er nicht dabei, kann vielleicht ein anderer Mensch weltweit auf Heilung hoffen. Denn in der Regel werden die typisierten Menschen in die Deutsche Knochenmarkspender-Datei aufgenommen. Weltweit erkrankt aller 35 Sekunden ein Mensch an Leukämie. Nur ein Drittel von ihnen findet innerhalb der Verwandtschaft einen passenden Stammzellspender. 

Das DRK unterstützt die Typisierung, bei dem der genetische Zwilling von Vincent gefunden werden soll, auch in Corona-Zeiten, "weil wir ja nicht das ganze Leben still stehen lassen können", sagt Jens Scholz. 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz