SZ + Görlitz
Merken

Görlitzer Straßenbauten liegen im Zeitplan

Aktuell werden die Unterbauten der neuen Blockhausbrücke errichtet. Doch das ist nicht die einzige Baustelle im Stadtgebiet.

Von Ingo Kramer
 1 Min.
Teilen
Folgen
An dieser Stelle wird die Blockhausbrücke in Görlitz errichtet.
An dieser Stelle wird die Blockhausbrücke in Görlitz errichtet. © Paul Glaser/glaserfotografie.de

Die großen Görlitzer Straßenbauprojekte liegen momentan im Zeitplan. Darüber informiert Rathaussprecherin Annegret Oberndorfer auf SZ-Nachfrage.

Aktuell werden die Unterbauten der neuen Blockhausbrücke errichtet, erklärt sie. Anfänglich gab es Verzögerungen, weil die Baustelle später als geplant gestartet war. Die alte Brücke konnte erst im Juli abgerissen werden. Eigentlich war vorgesehen, sie vom 7. bis 9. Mai abzureißen. Das scheiterte an der Bahn. Die Folge war eine Verzögerung des Brückenbaus. Erst im März 2023 und nicht, wie zunächst geplant, Ende 2022, soll alles fertig sein. Dieser Termin steht aber nun und soll sich nicht weiter verschieben.

Ebenfalls im Zeitplan liegt der Ausbau der Rothenburger Straße zwischen Schlesischer Straße und Birkenallee. Der Abschnitt wird grundhaft saniert, bis Ende des Jahres soll alles fertig sein. Der nächste Bauabschnitt zwischen Birkenallee und Klingewalde steht aber wegen fehlender Fördermittel völlig in den Sternen.