merken
PLUS Görlitz

Sonderstadtrat für die Blockhausbrücke

Die Görlitzer Räte kommen am Montag zusammen, um den Bauauftrag für die wichtige Straßenbrücke zu vergeben. Der Bau soll möglichst bald beginnen.

Die marode Blockhausbrücke in Görlitz soll dieses Jahr abgerissen und anschließend neu aufgebaut werden.
Die marode Blockhausbrücke in Görlitz soll dieses Jahr abgerissen und anschließend neu aufgebaut werden. © Foto: SZ/Ingo Kramer

Am Montag, 15.30 Uhr, trifft sich der Stadtrat zu einer Sondersitzung. Einziger Tagesordnungspunkt ist die Vergabe der Straßen- und Brückenbauarbeiten beim Ersatzneubau der Görlitzer Blockhausbrücke. Den Zuschlag für die Arbeiten soll eine Arge aus den Firmen Hentschke Bau und STL Bau erhalten. Die Arge hatte mit knapp 2,9 Millionen Euro brutto das wirtschaftlichste Gebot abgegeben.

Darin enthalten sind der Abriss der bestehenden Brücke, der Wiederaufbau der neuen Brücke mit den zwischen der Bahn und der Stadt Görlitz abgestimmten Projektbedingungen, die Veränderung der Rampen von Straße und Gehweg zur Brücke einschließlich der Straßenbeleuchtung und die Herstellung der Wiederlage für die Behelfsbrücke mit allen Nebenarbeiten.

Anzeige
Organisationstalent? Dann gleich bewerben
Organisationstalent? Dann gleich bewerben

Zur Verstärkung ihres Teams sucht die A4RES Gruppe Bautzen eine neue Teamassistenz im Backoffice (m/w/d).

Der Stadtrat sollte bereits im Januar und dann im Februar den Zuschlag erteilen, doch beide Male hat die Verwaltung den Punkt von der Tagesordnung genommen, weil vor dem Beschluss noch Unklarheiten ausgeräumt werden mussten.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz