Görlitz
Merken

Schienenersatzverkehr zwischen Görlitz und Niesky

Zwei Monate lang wird auf der Bahnstrecke gebaut. In dieser Zeit fahren Busse statt Bahnen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Ab 18. Juli fahren zwischen Görlitz und Niesky keine Odeg-Züge mehr. Weil gebaut wird, werden Ersatzbusse eingesetzt.
Ab 18. Juli fahren zwischen Görlitz und Niesky keine Odeg-Züge mehr. Weil gebaut wird, werden Ersatzbusse eingesetzt. © André Schulze

Zugreisende müssen sich auf eine Baumaßnahme auf der Regionalbahnstrecke (RB) 64 einstellen. Vom 18. Juli bis zum 25. September finden zwischen Niesky und Kodersdorf umfangreiche Gleiserneuerungen statt. Das teilt am Freitag Sandra Trebesius vom Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien mit. Die Baumaßnahme hat Auswirkungen: Es können während der reichlich acht Wochen keine Triebwagen fahren.

Die RB64 wird in diesem Zeitraum zwischen Niesky und Görlitz durch Busse ersetzt. Diese Busse halten in der Nähe der Bahnhöfe an den regulären Haltestellen des Regionalverkehrs. Zur Verbesserung der Anbindung von Kodersdorf wird dort eine zusätzliche Haltestelle eingerichtet. Die Ersatzbusse werden, so die Sprecherin des Verkehrsverbundes, die zusätzliche Haltestelle „Kodersdorf - Gerichtskretscham“ bedienen.

Weil anstelle der Odeg-Triebwagen Busse fahren, müssen sich Reisende auf längere Fahrzeiten einstellen. Die Fahrpläne für den Schienenersatzverkehr ab 18. Juli sind in den Auskunftssystemen der Deutschen Bahn sowie des Verkehrsverbundes Zvon hinterlegt. Weiterhin können die Fahrpläne auf den Internetseiten des Zvon und der Odeg eingesehen werden. (SZ)

www.zvon.de

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

www.odeg.de