SZ + Görlitz
Merken

Kreis Görlitz: Glück, wenn es sonntags brennt

Das Feuer interessiert es nicht, ob Feuerwehrleute verfügbar sind. Nicht nur deshalb arbeiten Wehren eng zusammen - und ärgern sich über Autofahrer.

Von Gabriela Lachnit
 5 Min.
Teilen
Folgen
Am Tag nach dem großen Waldbrand an der B 115 zwischen Niesky und Stannewisch im Bereich Trebus baute die Feuerwehr Horka ein 5.000-Liter-Wasserreservoir auf.
Am Tag nach dem großen Waldbrand an der B 115 zwischen Niesky und Stannewisch im Bereich Trebus baute die Feuerwehr Horka ein 5.000-Liter-Wasserreservoir auf. © André Schulze

Die Sonne brennt und lässt den Feuerwehrleuten kaum eine Verschnaufpause. Donnerstagabend brannte es bei Reichenbach, am Freitag standen etliche Hektar Wald bei Niesky in Flammen. Die Waldbrandgefahr im Landkreis Görlitz bleibt sehr hoch. Erst am vergangenen Wochenende musste bei Trebus ein großes Feuer im Wald gelöscht werden. Weitere Brände sind bei anhaltender Trockenheit nicht auszuschließen. Feuerwehren sind gewappnet. Aber wie können sie sich vorbereiten?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!