Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Görlitz
Merken

Wie Wolfsrisse nachgewiesen werden

Schafe, Ziegen und Damwild fielen dem Raubtier im vergangenen Monat und im Dezember zum Opfer. Das stellten Rissgutachter fest.

Von Constanze Junghanß
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Symbolbild
Symbolbild © Symbolfoto: dpa

Als im November bei Uwe Wiedmer zum wiederholten Male Schafe mit aufgefetzten Bäuchen auf einer seiner Weiden lagen, informierte der Biehainer Schäfer erneut die Rissgutachter der Fachstelle Wolf, um den Schaden untersuchen zu lassen. Acht Tiere waren tot, mehrere erlitten teils schwere Verletzungen. Einen Schadensausgleich gibt es nur dann, wenn der Wolf als Verursacher festgestellt wurde. Das muss ein Rissgutachter bestätigen. Wiedmer wunderte sich damals, dass zwar bei zwei toten Tieren Gewebeproben entnommen, jedoch nicht ausgewertet wurden.

Ihre Angebote werden geladen...