merken
Görlitz

Wasserretter üben am Berzdorfer See

Die DLRG schult ihre Mitglieder. Dieses Mal geht es um Boote, die gekentert sind.

Symbolbild
Symbolbild © dpa

Von Josefin Kauk

Die Wasserretter der Deutschen Lebens-Rettungs-Gemeinschaft (DLRG) aus Görlitz und Weißwasser schulen an diesem Wochenende ihre Mitglieder an der Blauen Lagune am Berzdorfer See. An dem Kurs nehmen Anfänger und Rettungsschwimmer teil, die sich weiterqualifizieren wollen. Darüber informiert Steffen Krumpa vom DLRG-Verein Weißwassser.

Anzeige
Hofbesuch in der Gärtnerei Fritzsche
Hofbesuch in der Gärtnerei Fritzsche

"Heimische Produzenten stellen sich vor" - die Volkshochschule Dreiländereck lädt Sie ein einen Blick hinter die Kulissen der Gärtnerei Fritzsche zu werfen.

Der Fokus liegt an diesem Wochenende auf der Bergung von Booten und dem Umgang mit Rettungsgeräten. Dazu zählt auch, sich mit den Gegebenheiten am Berzdorfer See vertraut zu machen. Die DLRG veranstaltet regelmäßig solche Schulungen, um ihre Mitglieder auf die vielen Einsatzgebiete vorzubereiten und jetzt auch um ausgefallene Ausbildungen in der Corona-Zeit nachzuholen. Da die Schwimmbäder geschlossen waren, konnten auch keine Ausbildungen stattfinden. In den Vereinen Görlitz und Weißwasser der DLRG sind um die 50 Wasserretter organisiert. Sie sichern beispielsweise das Baden an der Blauen Lagune am Berzdorfer See ab. Es gibt immer mehr Einsätze für die DLRG. Im Gegenzug fällt es aber allen an der Wasserrettung Beteiligten seit einiger Zeit immer schwerer, ausreichend Nachwuchs für diese wichtige Aufgabe zu gewinnen.

Mehr zum Thema Görlitz