merken
PLUS Görlitz

Wetter in Görlitz: Der zweigeteilte September

Am Anfang noch Sommer, dann Herbst - eigentlich wie es sich für einen September gehört. Aber alles ist nicht im grünen Bereich.

Feste, Konzerte, Wahlkampf, Bootstouren - zu Septemberbeginn herrschte dafür noch bestes Wetter. Die Wälder freut das nicht.
Feste, Konzerte, Wahlkampf, Bootstouren - zu Septemberbeginn herrschte dafür noch bestes Wetter. Die Wälder freut das nicht. © Peter Chemnitz

Etwas zu warm es im September in Görlitz. Und deutlich zu trocken. Auch wenn der Sommer zuvor feucht war - die Wälder in der Oberlausitz haben noch immer zu kämpfen, erklärt der Sachsenforst.

Sachsenweit fiel der September leicht zu warm aus. Die Monatsmitteltemperatur lag bei 14,7 Grad. Üblich wären laut langjährigem Mittel 12,9 Grad, erklärt Anja Juckeland, Meteorologin und Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes in Leipzig. In Görlitz fiel das Monatsmittel noch etwas höher aus, 15,5 Grad. Allerdings liegt hier auch das langjährige Mittel höher, bei 13,6 Grad.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Viel Sonne, viel zu trocken

Wärmster Tag war der 10. September mit fast 26 Grad. Kältester Tag war der letzte Septembertag, der 30. Das Thermometer fiel auf bis zu 5,4 Grad. Tatsächlich war der September diesmal zweigeteilt, sagt Anja Juckeland. Die erste Hälfte war geprägt von einer ruhigen Hochdrucklage.

Die sorgte zwar dafür, dass es ob der morgendlichen Kälte insgesamt recht kühl war - der September brachte nur noch zwei sogenannte Sommertage mit Temperaturen über 25 Grad - dafür gab es aber über den Tagesverlauf viel Sonnenschein. Auf insgesamt 166 Sonnenstunden kam Görlitz im zurückliegenden September. Üblich sind nach langjährigem Mittel um die 154 Stunden.

In der zweiten Septemberhälfte machten sich dagegen Tiefdruckgebiete aus dem Atlantikraum breit, also südwestliche bis nordwestliche Luftmassen. "Es war wechselhaft mit deutlich mehr Niederschlägen", erklärt Anja Juckeland. Gerade am 23. September zogen Schauerstaffeln über Görlitz, die Windböen bis zu einer Stärke von 58,3 Kilometern pro Stunde mit sich brachten. "Aber das ist nicht ungewöhnlich für die Jahreszeit."

Nur die Hälfte vom Regen-Soll

Ungewöhnlich war aber, wie wenig Regen insgesamt fiel. 25,1 Liter pro Quadratmeter maß die Görlitzer Wetterstation. Das ist weniger als die Hälfte des Üblichen für einen Görlitzer September, erklärt Anja Juckeland.

Vorteil für die Wälder: Der Sommer 2021 war, gerade im Vergleich zu den Vorjahren, recht feucht. Im Vergleich zum Mittel der Jahre 2011 bis 2020 fiel der Sommer 2021 sachsenweit niederschlagsreicher und kühler aus, erklärt Carolin Werthschütz vom Staatsbetrieb Sachsenforst. "Das bedeutet auch eine geringere Verdunstung. Der Sommer brachte eine sogenannte positive Wasserbilanz." Die Wasservorräte in den Böden sind gefüllt - eine Entspannung für die Bäume.

Wälder: Borkenkäfer noch immer da

Dennoch, es ist noch nicht alles wieder im grünen Bereich. Um die Vitalität der Bäume wiederherzustellen reiche ein feuchter Sommer nicht aus. "Dafür bräuchte es zwei, drei Jahre mit regenreichen Sommern", erklärt Carolin Werthschütz. So aber sei die Abwehrkraft der Bäume noch nicht ausreichend, um Schädlinge wie den Borkenkäfer abwehren zu können.

Deren Population ist nicht verringert. Im Winter halten Borkenkäfer bis zu -20 Grad ab, erzählt Carolin Werthschütz. Um die Population im Winter zu verringern brauche es eher einen Wechsel zwischen Tauwetter und Frost, "aber das hatten wir vergangenen Winter nicht." So herrsche noch immer eine hohe Käferdichte, während Kiefern und Fichten noch geschwächt sind.

Im Landkreis Görlitz komme dazu, dass vor allem im Norden Wälder auf einem eher sandigen Boden wachsen. Wo Wasser schlechter gehalten werden kann, um für die Pflanzen verfügbar zu sein. Dadurch lassen sich Wasserreserven und die Vitalität der Bäume noch langsamer wieder herstellen.

Mehr zum Thema Görlitz