Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Görlitz
Merken

Wird der Berzdorfer See doch noch ein stiller See?

Boote mit Verbrennungsmotoren wollten viele auf dem Berzdorfer See nicht. Sie zu verbannen, gibt das Gesetz aber nicht her. Doch vielleicht ändert Protest an einem See bei Leipzig daran etwas.

Von Susanne Sodan
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ganz still war der Berzi freilich nie. Es kommen viele Interessen zusammen, die sich aber oft widersprechen.
Ganz still war der Berzi freilich nie. Es kommen viele Interessen zusammen, die sich aber oft widersprechen. © Martin Schneider

Seit Kurzem dürfen Motorboote auf den Berzdorfer See – auch mit Verbrennungsmotor. Das ist umstritten. Viele, etwa der Görlitzer Stadtrat, hatten sich dafür ausgesprochen, nur Elektromotoren auf den See zu lassen. Dass das nicht geht, liegt am Wassergesetz: Werden motorbetriebene Boote zugelassen, darf kein Unterschied gemacht werden zwischen Antriebsarten. Nicht nur am Berzdorfer See ein Thema, sondern auch am Cospudener See bei Leipzig. Dort kam heftiger Protest auf. Umweltverbände und Kommunen wollen nicht, dass der See unbegrenzt für Motorboote freigegeben wird. Fast 11.000 Leute unterzeichneten eine Petition des Umweltbundes Ökolöwe.

Ihre Angebote werden geladen...