merken
PLUS Görlitz

Commerzbank: Görlitz bleibt - Zittau schließt

Im Landkreis Görlitz wird das Geschäft in der Kreisstadt gebündelt. Aus Zittau zieht sich die Großbank jedoch zurück.

Symbolfoto
Symbolfoto © Archivfoto: Sven Ellger

Bei der Commerzbank steht nun fest, welche der derzeit bundesweit 790 Filialen weiter betrieben werden. 340 werden geschlossen.

Für den Landkreis Görlitz bedeutet das: Die Filiale in Görlitz bleibt erhalten und wird auch künftig ein umfassendes Betreuungsangebot für Privat- und Unternehmenskunden anbieten.

Anzeige
Mit uns können Sie voll durchstarten
Mit uns können Sie voll durchstarten

Wer sportliche Erfolge erzielen will, sollte bestens ausgestattet sein. Im Görlitzer Muskelkater wartet Equipment zum Durchstarten.

Die Filiale in Zittau wird nach der coronabedingten Schließung hingegen nicht mehr aufmachen. Telefonisch können Kunden momentan noch Beratungstermine mit den Zittauer Mitarbeitern vereinbaren. Der genaue Schließungstermin steht, wie Pressesprecherin Heike Ziegenbalg gegenüber der SZ erklärte, noch nicht fest. Doch geht das Unternehmen davon aus, dass es noch in diesem Jahr geschieht.

Angebote und Altersteilzeit für betroffene Mitarbeiter

Am Ende gab die Wirtschaftlichkeit der Filiale Zittau den Ausschlag für die Entscheidung. Vertreter der Arbeitnehmer und Arbeitgeber bei der Commerzbank haben sich zudem auf einen Sozialplan verständigt. Zudem soll den betroffenen Mitarbeitern Jobs in benachbarten Filialen oder in den neu aufzubauenen telefonischen und Online-Beratungszentren angeboten werden.

Die Strategie 2024 sieht bei der Commerzbank vor, stark auf Online-Angebote zu setzen und darüber hinaus langfristig 450 von derzeit 790 Filialen zu erhalten. An 220 der verbleibenden 450 Standorte wird die Commerzbank auch künftig ihre Kunden umfassend betreuen.

Weitere Filialen in Dresden am Dr.-Külz-Ring und auf der Bautzner Landstraße sowie die Filiale in Neustadt/Sa. sind ebenfalls von der Verkleinerung des Filialnetzes betroffen. In Ostsachsen bleibt die Commerzbank in Dresden mit ihren Stadtfilialen am Altmarkt, Kesselsdorfer Straße, Pirnaer Landstraße, Königsbrücker Straße und am Schillerplatz sowie in Radebeul, Pirna, Riesa, Meißen, Bautzen, Hoyerswerda und eben auch Görlitz.

Auch die Deutsche Bank schließt Filiale im Kreis Görlitz

Die Commerzbank steht mit ihrer Entwicklung nicht allein. So schließt die Deutsche Bank ihre Filiale in Weißwasser Ende 2021, hält aber an ihren Zweigstellen in Görlitz und Zittau sowie der Finanzagentur in Löbau fest. Vor allem die zunehmende Digitalisierung ist der Hauptgrund für die Filialschließungen. Immer mehr Bankkunden erledigen ihr tägliches Bankgeschäft zu Hause vor dem Computer. Dieser Trend hatte sich in Corona-Zeiten noch verstärkt.

Schon im Sommer 2020 hatte die Commerzbank entschieden, die Löbauer Filiale nach der ersten Corona-Welle und der damit einhergehenden Schließzeit nicht wieder zu öffnen.

Weiterführende Artikel

Commerzbank schließt 17 Filialen in Sachsen

Commerzbank schließt 17 Filialen in Sachsen

Wegen Corona waren bisher schon 10 von 45 Commerzbank-Filialen in Dresden "vorsorglich" geschlossen. Nun liegt die ganze Streichliste vor.

Steht Döbelns Commerzbank auf der Streichliste?

Steht Döbelns Commerzbank auf der Streichliste?

Das Unternehmen reduziert sein Filialnetz ìn Südwestsachsen drastisch. Im Landkreis Mittelsachsen sind zwei Standorte betroffen.

Commerzbank zurück in Bischofswerda

Commerzbank zurück in Bischofswerda

Die Filiale am Altmarkt wurde voriges Jahr geschlossen. Dann verschwand auch noch der Geldautomat. Jetzt gibt es wieder einen - an anderer Stelle.

Commerzbank schafft kostenloses Konto ab

Commerzbank schafft kostenloses Konto ab

Die Commerzbank streicht das kostenlose Privat-Girokonto ohne Vorbedingungen. Dass Kunden damit verloren gehen, nimmt die Bank in Kauf.

Langfristig bündelt die Commerzbank ihre Präsenz im Landkreis Görlitz damit in ihrer Filiale auf der Berliner Straße in Görlitz. Die Commerzbank hatte bereits vor Corona, die Filialen Görlitz, Zittau und Löbau zu einem gemeinsamen Marktbereich zusammengefasst, der vom Görlitzer Filialleiter Torsten Fröde geführt wird. Im Kreis Görlitz betreut die Commerzbank 20.300 Kunden betreut.

Mehr zum Thema Görlitz