merken
PLUS Görlitz

Corona-Tal für Görlitzer Hoteliers

Die Einschränkungen für den Tourismus in der Stadt waren sehr hart im ersten Halbjahr. Das zeigt jetzt die Statistik von Gästen und Übernachtungen.

Hier führt Monika Knechtel eine Gruppe Touristen durch die Görlitzer Altstadt.
Hier führt Monika Knechtel eine Gruppe Touristen durch die Görlitzer Altstadt. © Nikolai Schmidt

Von diesem Sommer schwärmen viele Görlitzer Hoteliers und Gastronomen. Auf den Touristenmeilen in der Altstadt fanden sich Familien, die statt nach Griechenland einen Abstecher nach Görlitz machten. Und die Wirte freuten sich darüber, dass viele Görlitzer vielleicht einmal mehr als sonst zu ihnen kamen.

Wie tief der Einbruch des ersten Halbjahres für alle in der Stadt war, die mit Tourismus zu tun haben und wegen der Corona-Pandemie wochenlang Restaurants und Hotels geschlossen halten mussten, machen jetzt aktuelle Zahlen des Görlitzer Rathauses deutlich. Demnach zählten die Hotels und Pensionen der Stadt in den ersten sechs Monaten rund 32.800 Gäste. Zum selben Zeitpunkt des Vorjahres waren es bereits 67.400. Und die deutlich weniger Gäste buchten 71.400 Übernachtungen in Görlitz - das  ist etwas mehr als die Hälfte  der Übernachtungen vom ersten Halbjahr 2019. Damals zählten die Statistiker 137.200 Übernachtungen. 

Anzeige
Sichere App für Nachverfolgung
Sichere App für Nachverfolgung

Die Regeln für die Besucher von öffentlichen Einrichtungen wurden verschärft. Die App "Pass4all" bietet für sie und die Anbieter eine ideale Lösung.

Weiterführende Artikel

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Kliniken an der Belastungsgrenze, Zittau als Hotspot, Polen mit weiteren Einschränkungen. Aktuelle Geschichten und Entwicklungen sind hier zu lesen.

Dass es durchaus ein langer Weg aus dem Corona-Tal ist, zeigen die Zahlen allein für den Monat Juni. Nach der Schließzeit konnten da die Hotels und Restaurants erstmals wieder öffnen, die Unsicherheit blieb aber groß. Knapp 10.000 Gäste und 21.600 Übernachtungen im Juni sind jeweils rund 60 Prozent vom Vorjahr. Der Hoffnungsschimmer: Die Aufenthaltsdauer stieg leicht von 2,1 auf 2,2 Tage pro Gast.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz