merken

Görlitz

Görlitzer gewinnen bei Jugend musiziert

Ein Gesangsquintett erhält die höchste Punktzahl. Nur eine Dortmunder Gruppe konnte mithalten. Görlitzer können das Quintett noch zweimal erleben.

Selena Brill, Emily Springer, Theresa Pfister, Florian Noe und Friedrich Domsgen (von links) haben in Halle eine perfekte Vorstellung hingelegt. Pianistin Olga Dribas und Gesangslehrerin Anke-Elisabeth Bertram liegen ihnen zu Füßen. © privat

Fünf junge Görlitzer haben als Gesangsquintett den besten Platz im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ errungen. Nur eine weitere, aus Dortmund stammende und etwas jüngere Gruppe schnitt am Wochenende  in Halle in der Kategorie Vokalensemble für drei bis sechs Gesangsstimmen ebenfalls mit der Höchstzahl von 25 Punkten ab. Insgesamt traten in dieser Kategorie 27 Ensembles aus ganz Deutschland an. Davon belegten sieben einen ersten Platz mit 24 Punkten, sieben einen zweiten und zehn einen dritten Platz.

Alle fünf Görlitzer Selena Brill (Sopran), Emily Springer (Mezzosopran), Theresa Pfister (Alt), Florian Noe (Tenor) und Friedrich Domsgen (Bass) haben bereits in früheren Jahren am Wettbewerb „Jugend musiziert“ teilgenommen. Ihre Gesangslehrerin und Ensembleleiterin Anke-Elisabeth Bertram hat die 16- bis 18-Jährigen vom Regionalwettbewerb im Februar über den Landeswettbewerb Anfang April bis zum Bundeswettbewerb in Halle am Pfingstwochenende begleitet.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Seifhennersdorf goes to Hollywood!

Die Neue Lausitzer Philharmonie lässt das Publikum eindrucksvoll in berühmte Filmszenen eintauchen: Gänsehaut vorprogrammiert.

 Die Görlitzer können das Gesangsensemble beim Schuljahresabschlusskonzert in der Aula des Augustums am 21. Juni, 18 Uhr, und beim Jubiläumskonzert "80 Jahre Musikschule Johann-Adam Hiller" am 23. Juni in der Evangelischen Kreuzkirche erleben.