merken

Görlitz

Görlitzer Hospizhelfer erhält Medaille

Der Freistaat zeichnet zwei Ehrenamtliche mit einer besonderen Ehrung aus  - und vor toller Kulisse.

Foto:  /  /
Foto: / / © - keine Angabe im huGO-Archivsys

Mit der Annen-Medaille werden in diesem Jahr erneut zwei ehrenamtlich tätige Bürger aus dem Landkreis geehrt. Wie das Sozialministerium informiert, zeichnet der Freistaat an diesem Donnerstag im Kronensaal des Dresdner Schlosses Albrechtsberg den Görlitzer Michael Winkler und die Zittauerin Rita Bretschneider aus. Während Winkler seit Jahren im Hospizdienst Görlitz mitarbeitet, engagiert sich die Zittauerin als Rettungsschwimmerin bei der DRK-Wasserwacht.

Die Annen-Medaille wurde 1995 vom Freistaat zum Andenken an die wohltätige Kurfürstin Anna von Sachsen gestiftet, die von 1532 bis 1585 lebte und Landwirtschaft im Zwingergarten in Dresden betrieb, sich mit Medizin und Pharmazie beschäftigte, die Dresdner Hofapotheke gründete und ein berühmtes Magenpflaster erfand.

Görlitz – Immer eine Reise wert

Die Stadt Görlitz wird von vielen als „Perle an der Neiße“ oder „schönste Stadt Deutschlands“ bezeichnet. Warum? Das erfahren Sie hier.

In diesem Jahr geht die Auszeichnung an 20 Sachsen, die von Kirchen, Wohlfahrtsverbänden und Kommunalverwaltungen vorgeschlagen wurden. (SZ)

Mehr Lokales:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/niesky