merken

Sebnitz

Gold für die Postmeilensäule

Noch in dieser Woche bekommt das Denkmal auf dem Marktplatz in Neustadt wertvolle Details zurück.

Der alte Schriftzug wurde entfernt, in den nächsten Tagen soll er neu angebracht werden. Um die Säule vor Regen zu schützen, umhüllt sie derzeit eine Plane.
Der alte Schriftzug wurde entfernt, in den nächsten Tagen soll er neu angebracht werden. Um die Säule vor Regen zu schützen, umhüllt sie derzeit eine Plane. © Dirk Zschiedrich

Die Sanierung der historischen Postmeilensäule auf dem Neustädter Marktplatz geht dem Ende entgegen. 

Ab Donnerstag werden die Ornamente, wie zum Beispiel kleine Hörner, mit neuem Blattgold versehen. Dafür ist ein Spezialist aus Dresden angereist, teil die Stadtverwaltung mit.

Anzeige
Das Gefühl der Freiheit - gerade jetzt!
Das Gefühl der Freiheit - gerade jetzt!

Hotels geschlossen, Flugreisen gestrichen: In der Urlaubssaison 2020 sind Reisemobile die flexible Alternative für alle, die sich richtig gut erholen wollen.

 Die Arbeiten an der Sandsteinoberfläche und den Schriftzügen sind fast abgeschlossen. Die Sanierung wird rund 4 500 Euro kosten. Die kursächsische Säule von 1729 ist denkmalgeschützt. Sie war von Kurfürst Friedrich August I. von Sachsen in Auftrag gegeben worden. (SZ/rok)

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/sebnitz vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Mehr zum Thema Sebnitz