merken

Google-Auto wieder unterwegs

Die diesmal gemachten Fotos werden aber nicht online bei Maps zu sehen sein.

© Matthias Fischer

Großenhain. „Bitte freundlich lächeln“ hieß es am Dienstagnachmittag in der Großenhainer Innenstadt. Das bunte Auto mit einer aufgesetzten Kamera fuhr quer durch das Zentrum. Es handelte sich dabei um Google, die wie vor zehn Jahren wieder neue Aufnahmen machen. Bis Ende September 2018 ist der Konzern noch in Deutschland und Sachsen wie unter anderen in Meißen, Dresden und Bautzen unterwegs.

Die diesmal gemachten Fotos werden aber nicht online bei Maps zu sehen sein, sondern werden Google-intern ausgewertet. Damit möchte die US-Firma genaue Informationen über Ampel, Staus, angrenzende Geschäfte und deren Öffnungszeiten erfassen. Die Kameras sind mittlerweile so modern, dass sie automatisch Symbole, Zahlen und Namen erkennen können. Die so gesammelten Daten wandern mit Hilfe künstlicher Intelligenz in eine spezielle Datenbank und überprüfen damit Straßennamen und Hausnummern. Auch Neubauten und Kreisverkehre werden somit in Deutschland neu erfasst.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Spätestens zur Urlaubszeit 2019 wird dann die Routenplanung mit Google für die User noch effizienter sein. (SZ)