merken

Döbeln

Granate in Roßwein gesprengt

Der Zeitzünder war ausgelöst, die Granate aber nicht explodiert. Spezialkräfte entschärften die Situation. 

©  dpa / Symbolbild

Roßwein. Am Pfingstsonntag wurde eine Flakgranate auf einer geeigneten Fläche im Roßweiner Ortsteil Neuseifersdorf durch Spezialkräfte gesprengt. 

Schon am Samstagabend wurde der Fund eines circa 30 cm langen Metallkörpers bei Baggerarbeiten auf einem Grundstück "An der Gehre" bekannt. Noch am gleichen Tag in den Nachtstunden konnte der Kampfmittelbeseitigungsdienst das Vorhandensein einer Flakgranate bestimmen, wo der Zeitzünder ausgelöst war, die Granate aber nicht explodierte.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Bald gehen die Filmnächte am Elbufer los.

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

In der Nacht wurde eine geeignete Fläche gesucht, auf der die kontrollierte Sprengung am Sonntag schließlich ohne Probleme durchgeführt werden konnte.