merken

Gras-Lager im Pensionszimmer

Kiloweise Cannabisblüten hatte ein Gast in einer Löbtauer Unterkunft gebunkert. Durch Zufall flog das Drogenlager nun auf.

© dpa/Stefan Puchner (Symbolfoto)

Dresden. In einer Pension in Löbtau hat die Polizei am Dienstagnachmittag mehr als fünf Kilogramm Cannabisblüten sichergestellt.

Der bislang unbekannte Tatverdächtige hatte sich für mehrere Wochen eingemietet und auch schon im Voraus bezahlt. Die wahre Absicht des Mannes kam heraus, als der Pensionsbetreiber Reparaturarbeiten in dem Zimmer durchführen wollte. Dabei entdeckte er die abgepackten Marihuanablüten und informierte umgehend die Polizei.

Die Beamten fanden schließlich etwa 5,5 Kilogramm der Droge. Jetzt hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. (mja)

Weitere Polizeimeldungen

Unfall mit Streifenwagen
29.05.2018, 16.10 Uhr; Loschwitz

Am Dienstagnachmittag ist ein Autofahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Funkstreifenwagen auf der Bautzner Straße leicht verletzt worden. Der Polizei-Golf war mit Blaulicht stadtauswärts unterwegs, als ein 36-Jähriger mit seinem Skoda Octavia an der Einmündung Schillerstraße auf die Bautzner Straße abbiegen wollte. Dabei kam es zu dem Zusammenstoß. An den Fahrzeugen entstand rund 10000 Euro Sachschaden. Der Dresdner Verkehrsunfalldienst hat mittlerweile die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Falscher Polizist zockt Senior ab
17.05.2018 bis 29.05.2018; Loschwitz

In den vergangenen Tagen erhielt ein 77-jähriger Dresdner Anrufe eines angeblichen Kriminalhauptkommissars. Der falsche Polizist behauptete, einer internationalen Geldschieberbande auf der Spur sei. Durch eine offenbar geschickte Gesprächsführung wurde der Senior dazu gebracht, mehrfach Geldbeträge auf ein Konto in Moldawien zu überweisen. Die ihm versprochenen Rückbuchungen blieben aus. Dem Rentner entstand letztlich ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Kontrollen im Bereich Wiener Platz
29.05.2018, 13 Uhr bis 21 Uhr; Seevorstadt

An Prager Straße und Wiener Platz hat die Polizei am Dienstag erneut einen Einsatz im Kampf gegen Straßen- und Drogenkriminalität durchgeführt. Insgesamt wurden acht Strafanzeigen gegen sechs Tatverdächtige gefertigt. Dabei handelt es sich um eine drei Deutsche im Alter von 16 bis 19 Jahren, zwei 21 bzw. 28 Jahre alten Syrer sowie einen 22-jährigen Iraker. Fünf von ihnen werden Verstöße gegen das Betäubungsmittel vorgeworfen. Bei dem jungen Mann aus dem Irak fanden die Beamten ein bereits im März gestohlenes Handy.

Einbruch in Friseursalon
29.05.2018, 08.45 Uhr festgestellt; Seevorstadt

Unbekannte hebelten die Eingangstür eines Friseursalons an der Prager Straße auf und stahlen einem ersten Überblick nach diverse Haarpflegeartikel im Wert von mehreren hundert Euro.

1 / 4
Zoo Dresden
Tierisch was erleben
Tierisch was erleben

Welche spannenden Neuigkeiten gibt es bei Pinguin, Elefant und Co.? Wer wird Tier des Monats? Hier können Sie abstimmen und erfahren mehr über die tierischen Bewohner des Zoo Dresden.