merken

Griechen-Strand zieht Deutsche an

Wenn die Not am größten ist, ist Hilfe am nächsten: Die Touristen lassen das Land an der Ägäis nicht im Stich.

© dpa

Frankfurt am Main. Das Geschäft mit den schönsten Wochen des Jahres hat begonnen: Große Reiseveranstalter melden, dass die Buchungen gut anlaufen. Tui und Thomas Cook sprachen rund zwei Monate nach Erscheinen der neuen Kataloge von einem guten Start in die Sommersaison. In einigen beliebten Urlaubsgebieten müssen die Urlauber 2014 etwas tiefer in die Tasche greifen. Marktführer Tui erhöhte die Spanien-Preise um zwei Prozent. Thomas Cook schlägt für Urlaube auf Mallorca und den Kanaren ein bis zwei Prozent drauf.

Billiger wird es dagegen meist auf der Fernstrecke, etwa in Richtung Südafrika oder Malediven. Die Veranstalter konnten wegen des starken Euro günstiger einkaufen. Im Schnitt bleiben die Preise stabil, wie die vier großen Veranstalter Tui, DER Touristik, Thomas Cook und Alltours versichern.

Anzeige
Sächsische Staatskapelle erklingt wieder
Sächsische Staatskapelle erklingt wieder

Mit Symphonie-, Sonder- und Kammerkonzerten spielt die Sächsische Staatskapelle wieder mit Publikum in Dresden bis Saisonende.

Vor allem Familien mit schulpflichtigen Kindern haben den Sommerurlaub oft schon festgemacht. Besonders hoch ist die Nachfrage nach Griechenland-Urlauben. „Hellas ist sehr, sehr gut gebucht“, heißt es bei Thomas Cook und Tui. Das Euro-Krisenland hatte schon voriges Jahr ein Comeback als Urlaubsland erlebt. (dpa)