merken
Politik

Migranten aus Moria landen in Hannover

Das Lager auf der Insel Lesbos war fast vollständig abgebrannt. Nun sind die ersten von 150 minderjährigen Migranten in Deutschland angekommen.

An Bord des Fluges waren 51 unbegleitete minderjährige Migranten aus Moria sowie kranke Kinder oder Jugendliche mit deren Familien, insgesamt 88 Menschen.
An Bord des Fluges waren 51 unbegleitete minderjährige Migranten aus Moria sowie kranke Kinder oder Jugendliche mit deren Familien, insgesamt 88 Menschen. © Julian Stratenschulte/dpa

Hannover. Die ersten von bis zu 150 minderjährigen Migranten aus dem abgebrannten griechischen Lager Moria sind am Mittwoch in Deutschland ankommen. Der Flieger aus Griechenland landete am Vormittag in Hannover, wie das Bundesinnenministerium mitteilte. 

Weiterführende Artikel

Wie Treibgut im Häusermeer

Wie Treibgut im Häusermeer

Die griechische Regierung will Migranten aus Moria aufs Festland bringen. Der Weg dorthin führt viele Geflüchtete aber ins Elend auf die Plätze und Straßen Athens.

Moria: Mutmaßliche Brandstifter in U-Haft

Moria: Mutmaßliche Brandstifter in U-Haft

Vier Männer und zwei Minderjährige sollen für das Feuer im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos verantwortlich sein. Sie beteuern ihre Unschuld.

Dresden will Moria-Flüchtlinge aufnehmen

Dresden will Moria-Flüchtlinge aufnehmen

Sowohl Oberbürgermeister Hilbert als auch Sozialbürgermeisterin Kaufmann beteuern Bereitschaft, Flüchtlinge aus Griechenland aufzunehmen. Kapazitäten sind da.

Die Menschen von Moria

Die Menschen von Moria

Das Drama um das abgebrannte Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos hält weiter an. Wir haben mit Migranten und Helfern gesprochen.

Deutschland hat die Aufnahme von Minderjährigen zugesagt, die zunächst aus dem früheren Lager auf der Insel Lesbos auf das griechische Festland gebracht worden waren. An Bord des Fluges waren laut Ministerium 51 unbegleitete minderjährige Migranten aus Moria, die auf mehrere Bundesländer verteilt werden sollen.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Mit demselben Flug trafen demnach kranke Kinder oder Jugendliche sowie deren Familien ein, insgesamt 88 Menschen. Ihre Aufnahme beruht auf einem früheren Beschluss. (dpa)

Mehr zum Thema Politik