merken
Döbeln

Weniger Influenza-Fälle im Landkreis

Das Gesundheitsamt registrierte in der vergangenen Saison etwa 300 Fälle mehr als jetzt. Der Unterschied zu 2017/18 fällt noch größer aus.

Eine Frau lässt sich gegen Grippe impfen. Die Zahl der Influenza-Fälle ist in dieser Saison relativ gering gewesen.
Eine Frau lässt sich gegen Grippe impfen. Die Zahl der Influenza-Fälle ist in dieser Saison relativ gering gewesen. © dpa

Landkreis Mittelsachsen. In den Kalenderjahren 2019/2020 gab es im Vergleich zu den Vorjahren weniger Influenza-Fälle im Landkreis Mittelsachsen. Wie Kreissprecher André Kaiser mitteilte, gab es von Oktober letzten Jahres bis Ende März diesen Jahres insgesamt 1.579 Meldungen. Hinzu kamen in der vergangenen Wochen weitere 18 Fälle. 

An der Grippe sind in der aktuellen Saison zwei Menschen gestorben: eine 89-jährige sowie eine 91-jährige Frau. Noch in den Jahren 2018/2019 gab es im Landkreis knapp 300 Influenza-Fälle mehr. Da lag die Zahl bei 1.840. In der Saison 2017/2018 wurden noch 4.524 Fälle in Mittelsachsen registriert. (SZ/ehl)

Anzeige
Verstärkung in IT und Projektleitung gesucht
Verstärkung in IT und Projektleitung gesucht

Das Maschinenbauunternehmen AUMA Drives GmbH sucht einen Projektleiter Produkteinführung (m/w/d) und einen Senior IT-Administrator (m/w/d).

Mehr zum Thema Döbeln