merken
Bautzen

Grippewelle flaut ab

Im Landkreis Bautzen wurde in der vergangenen Woche nur eine Neuerkrankung erfasst. Vor einem Jahr sah das ganz anders aus.

© Symbolfoto: dpa

Bautzen. Im Landkreis Bautzen erkranken jetzt immer weniger Menschen an Grippe. Das geht aus einer Statistik des Landratsamtes hervor. In der vergangenen Woche wurde nur ein neuer Fall registriert. In der Woche davor waren es noch zehn. Seit Anfang März sinken die Zahlen stetig.

Seit Beginn der Grippesaison im Herbst vergangenen Jahres wurden im Landkreis insgesamt 1.528 Influenzaerkrankungen gemeldet. 2019 lag die Zahl Mitte April bei 1.351. 

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Dass es derzeit so wenige neue Grippefälle gibt, hängt möglicherweise auch damit zusammen, dass aufgrund der Corona-bedingten Ausgangsbeschränkungen die Ansteckungsgefahr gering ist. Vor einem Jahr waren in der gleichen Woche 38 Neuinfektionen registriert worden.  (SZ)   

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Bautzen