merken

Grizzlybärin Helga ist tot

Die Bärin aus dem Deciner Zoo war die letzte ihrer Art in Tschechien.

© Zoo Decin

Von Steffen Neumann

Der Zoo Decin (Tetschen) trauert um seine Grizzlybärin Helga. Die gebürtige Leipzigerin wurde 36 Jahre alt. „Das ist für Bären ein hohes Alter. In freier Wildbahn erreichen sie nicht einmal die 30“, sagt Zoo-Sprecherin Alena Houskova. Da Helga schon länger unter großen Schmerzen wegen einer fortgeschrittenen Arthrose litt, mussten die Pfleger sie mithilfe des Tierarztes einschläfern. Helga lebte damit nur ein halbes Jahr länger als ihr langjähriger Gefährte Sigfried, der im Mai im Alter von 35 Jahren gestorben war. Beide waren 1983 aus dem Leipziger Zoo nach Decin gekommen. Seit 1994 zierten die Tiere auch das Logo des Zoos. Aus der Liaison gingen fünf Bärenjunge hervor, die alle in anderen Zoos in Europa leben.

Anzeige
So meistert Ihr die internationale Zukunft
So meistert Ihr die internationale Zukunft

Im Herzen Europas ausgebildet für alle Aufgaben im Rest der Welt: Die Hochschule Zittau/Görlitz setzt mit einem neuen Studiengang Maßstäbe.

In Zukunft keine Grizzlys mehr

Helga war der letzte Grizzly, der in einem Zoo Tschechiens und der Slowakei gehalten wurde. Auch in privater Zucht ist kein Grizzly bekannt. Laut Alena Houskova wird Helga auch auf lange Sicht die letzte Grizzlybärin in Tschechien gewesen sein.

Denn die Grizzlyzucht wird entgegen vorheriger Aussagen in Decin nicht fortgesetzt. „Unsere Anfrage nach einem neuen Grizzlypärchen wurde abgelehnt“, erklärt Houskova. Der Grund sei, dass Grizzlybären in der Natur längst nicht mehr so bedroht sind wie andere Tiere. Bären soll es aber in Decin in Zukunft wieder geben, und das nicht nur wegen des Logos. Der Bär gehörte zu den attraktivsten Tieren des Zoos. In Zukunft könnten entweder Sibirische oder Eurasische Braunbären im Zoo einziehen.