merken

Größter Gewinn der Lotto-Geschichte

In den USA knackt ein Spieler einen riesigen Jackpot, meldet sich aber erst vier Monate später bei der Lottogesellschaft. 

Mehr als umgerechnet eine Milliarde Dollar waren im Topf von "Mega-Millions" in den USA. © Nam Y. Huh/AP/dpa

Washington. Mit mehr als 877 Millionen US-Dollar hat die US-Lotterie "Mega-Millions" den bisher größten Einzelgewinn der weltweiten Lotto-Geschichte ausgeschüttet. Der Gewinner habe sich am Montag gemeldet, vier Monate nach der Ziehung seiner Glückszahlen, teilte die regionale Lotteriegesellschaft des US-Bundesstaates South Carolina mit. Anders als in den USA üblich wurde der Gewinner zunächst nicht identifiziert.

Den zuvor höchsten Einzelgewinn der Lottogeschichte hatte sich eine 53-Jährige im US-Staat Massachusetts im August 2017 geholt: In der Lotterie "Powerball" hatte sie 758,7 Millionen Dollar gewonnen.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Die Sonne ist gnadenlos.

Nützlich gegen Sonnenbrand und sieht auch noch gut aus: So unterstützt "Schatteria" das richtige Maß an Sonne zu genießen.

Der nun zu Reichtum gekommene Glückspilz hatte den mit mehr als 1,5 Milliarden Dollar extrem prall gefüllten Jackpot bereits im Oktober vergangenen Jahres gewonnen - und sich mit dem Füllen seines Kontos extrem viel Zeit gelassen. Nach dem US-System hat er zwei Möglichkeiten zur Auszahlung - und sich für die Variante entschieden, die Summe auf einmal zu kassieren. Dadurch muss er einen erheblichen Abschlag akzeptieren. Um die volle Summe zu bekommen, hätte sich der Gewinner auf eine über 29 Jahre gestreckte Ratenzahlung einlassen müssen.

Im aktuellen Fall wird allein der Bundesstaat South Carolina, wo der erfolgreiche Tipper seinen Wohnsitz hat, rund 61 Millionen Dollar an Einkommensteuer bekommen, wie die Lotteriegesellschaft erklärte.

Aber auch trotz der Abzüge könnte sich der Gewinner einiges leisten. Zum Beispiel eine private Insel vor der Küste Floridas. Laut einem Inserat der Webseite "Private Islands Inc." kann man sich für 95 Millionen US-Dollar eine zehn Hektar große Insel mit dem Namen "Pumpkin Key" kaufen. Er könnte aber auch Weltraumtourist werden, sollten die Pläne von "Virgin Galactic" einmal Realität werden. Das Unternehmen will Passagiere in den Weltraum fliegen - zum Preis von 250.000 US-Dollar. Der Glückspilz könnte auch etwas Gutes tun und Brunnen in Afrika bauen. Bei der Organisation "Water Wells for Africa" liegt der durchschnittliche Preis dafür bei 8.000 US-Dollar.

Den bisher größten Lotto-Sammelgewinn teilten sich im Januar 2016 drei Spieler in den USA. Auf 1,586 Milliarden US-Dollar (1,47 Mrd. Euro) war damals der Jackpot der "Powerball"-Lotterie gestiegen. Zum Vergleich: 45,4 Millionen Euro war der bisher größte Geldregen beim deutschen "6 aus 49". Die Summe teilten sich im Dezember 2007 drei Tipper aus Niedersachsen, Thüringen und Schleswig-Holstein. (dpa)