merken
Großenhain

Europäische Archäologietage in Großenhainer Museum

Ein Spaß für die ganze Familie - mit echten Schätzen.

Auch die Exponate der Ausstellung „Sachsens Geschichte unterm Acker" werden im Museum selbst zu sehen sein.
Auch die Exponate der Ausstellung „Sachsens Geschichte unterm Acker" werden im Museum selbst zu sehen sein. © Foto: Anne Hübschmann

Großenhain. Diesen Termin sollten sich Geschichtsinteressierte unbedingt vormerken: Am kommenden Sonntag beteiligt sich das Großenhainer Museum Alte Lateinschule zum zweiten Mal an den Europäischen Archäologietagen. In der Zeit von 14 bis 18 Uhr dreht sich alles um das Thema Archäologie. Aufgrund der momentanen hygienischen Bestimmungen werden die Aktionen diesmal im Freien stattfinden - und da gibt es tatsächlich so Einiges zu sehen. So können die Besucher miterleben, wie Münzen geprägt und Bronzegegenstände gegossen werden. Für Kinder gibt es eine Archäologie-Rallye durch die Stadt. An den einzelnen Stationen gilt es, Aufgaben zu lösen und eine kleine Belohnung zu erringen. Start und Ziel ist jeweils das Museum. 

Im Haus selbst findet die Finissage der Wanderausstellung „Sachsens Geschichte unterm Acker“ statt. Zum letzten Mal sind die archäologischen Schätze des Museums zu sehen: die bronzezeitlichen Schatzfunde aus Zabeltitz und Bauda, der Bronzedolch aus Wildenhain oder die Funde aus der Sammlung von Karl Benjamin Preusker. Der Museumseintritt beträgt an diesem Tag 1 Euro.

Anzeige
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage

In Hainichen kann ab sofort sicher, sorglos und sozial wertvoll Geld angelegt werden.

Mehr Informationen zum Museum Alte Lateinschule erhalten Sie auch unter: www.museen-grossenhain.de

Mehr zum Thema Großenhain