merken
Meißen

Angeblicher Virologe will Senior betrügen

30.000 Euro fordert der Anrufer von dem 80-Jährigen. Dieser beendet das Gespräch.

© Symbolfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Ebersbach. Ein merkwürdiger Betrugsversuch hat sich Freitagmittag in Freitelsdorf ereignet: Ein Mann rief dort einen 80-Jährigen an und gab sich als Virologe der Universitätsklinik Dresden aus. Der vermeintliche Wissenschaftler forderte 30.000 Euro in bar: Das Geld sei zur Behandlung der Corona-Erkrankung eines Bekannten des Seniors notwendig. 

Angeblicher Grund: Die Krankenkasse würde das notwendige Medikament nicht bezahlen. Der 80-Jährige wollte die Summe jedoch nicht in bar entrichten und beendete das Gespräch – so blieb der Betrüger erfolglos. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen