Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Großenhain
Merken

Brandopfer bekommen Hilfe beim Umzug ins neue Heim

Rathaus und Vermieter konnten dabei anfangs nicht jedes Ansinnen erfüllen. Zum Glück gab es private Hilfe.

Von Thomas Riemer
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Susann Herrmann und Helfer Robert Bräuer organisierten schon vier Tage nach dem Brand auf der Robert-Koch-Straße den Umzug in die neue Wohnung.
Susann Herrmann und Helfer Robert Bräuer organisierten schon vier Tage nach dem Brand auf der Robert-Koch-Straße den Umzug in die neue Wohnung. © Kristin Richter

Großenhain. Reichlich zweieinhalb Wochen ist es her, dass in der Robert-Koch-Straße in Großenhain ein Dachstuhlbrand ausbrach. Während die Mieter der sechs Wohnungen nahezu nichts bemerkten, alarmierten zwei Teenager die Feuerwehr und klingelten bei den Bewohnern Sturm. Innerhalb kürzester Zeit und teilweise mithilfe Fremder konnten sich alle betroffenen Personen in Sicherheit bringen. Niemand wurde verletzt. Gleiches gilt auch für den Nachbareingang Nummer 13. Feuerwehr und Polizei sind derweil mit Lösch- und Aufräumarbeiten beschäftigt. Zum Glück ist der Brand relativ schnell gelöscht.

Ihre Angebote werden geladen...