merken
Großenhain

Brücke über den Röderneugraben gesperrt

Das Bauwerk zwischen Stadtbauhof und Kleingartenanlage wird abgerissen und neu gebaut. Fußgänger und Radfahrer müssen ausweichen.

Diese Brücke wird in den nächsten Monaten durch ein neues Bauwerk ersetzt.
Diese Brücke wird in den nächsten Monaten durch ein neues Bauwerk ersetzt. © Foto: Thomas Riemer

Großenhain. Die Bauarbeiten für eine neue Brücke über den Röderneugraben stehen unmittelbar vor ihrem Start. Die beliebte Fuß- und Radwegverbindung zwischen der Kleingartenanlage Am Hopfenbach e. V. und dem Stadtbauhof ist ab sofort bis voraussichtlich Ende August 2021 voll gesperrt. Das hat die Stadtverwaltung Großenhain mitgeteilt. Eine alternative Querung des Röderneugrabens bestehe über die Route „An der Textimabrücke“ durch das ehemalige Landesgartenschaugelände.

Die Sperrung ist mit dem Abriss und dem nachfolgenden Ersatzneubau der Brücke begründet. Der Großenhainer Stadtrat hatte im November 2020 der Maßnahme zugestimmt. Anstelle der alten Stahlbetonbrücke soll in den kommenden Monaten ein neues Brückenbauwerk entstehen. Das Ersatzbauwerk wird an der gleichen Stelle errichtet und ist ebenfalls als Rad- und Fußwegbrücke geplant.

Anzeige
Virtueller Hochschulinfoabend
Virtueller Hochschulinfoabend

[email protected]! Am 18. und 20. Mai 2021 bietet die HSZG bei zwei Onlineveranstaltungen Antworten auf alle Fragen rund um ein Studium an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Die Gesamtkosten für das Brückenbauvorhaben, einschließlich Planungskosten, belaufen sich nach Angaben des Rathauses auf insgesamt 644.400 Euro. Das Vorhaben wird mit Zuwendungen des Freistaates Sachsen im Rahmen der Förderung des kommunalen Straßen- und Brückenbaus in Höhe von 90 Prozent der förderfähigen Kosten unterstützt. (rt)

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain