merken
Großenhain

Bürger debattieren Verkehrskonzept

Am 6. Oktober steht das Thema im Schloss im Mittelpunkt. Anmeldungen sind noch möglich.

Symbolbild
Symbolbild © Foto: Kristin Richter

Großenhain. Am 6. Oktober, 18.30 Uhr, lädt die Stadtverwaltung zur zweiten Öffentlichkeitsveranstaltung zum Thema „Verkehrsentwicklungskonzept 2030“ in das Kulturschloss Großenhain ein. Interessierte können sich noch bis zum 30. September für die Veranstaltung online anmelden.

Weiterführende Artikel

"Diese Straße wird so nicht gebaut werden"

"Diese Straße wird so nicht gebaut werden"

Die öffentliche Abschlussveranstaltung zum Großenhainer Verkehrskonzept sorgte für ein gefülltes Kulturschloss. Die B-101-Verlegung war ein Hauptthema.

Wesentliche Inhalte werden beispielsweise konkrete Maßnahmen und Handlungsansätze sein, mit denen sich die zukünftige Verkehrsentwicklung noch stadtverträglicher gestalten lässt, ohne dabei die Bedeutung Großenhains als wichtigen Industrie- und Gewerbestandort zu gefährden. Auch sollen künftig durch eine entsprechende Gestaltung der Verkehrsanlagen die Mobilität für alle Personengruppen gestärkt und umweltfreundliche Verkehrsmittel wie das Fahrrad stärker in den Fokus gerückt werden. Impulse und Ideen von Bürgern, Interessengruppen und relevanten Akteuren werden bis November 2021 in die Endfassung des VEK 2030 eingearbeitet. Die Beschlussfassung im Stadtrat ist für Ende 2021/Anfang 2022 geplant. (rt)

Anzeige
Sie bringt Maschinen zum Singen
Sie bringt Maschinen zum Singen

Ab April 2022 ist Esmeralda Conde Ruiz die neue Residenzkünstlerin des Schaufler [email protected] Dresden. Was sie vorhat, gab es so bisher noch nie.

Anmeldung unter: www.buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/grossenhain oder per E-Mail an: [email protected]

Mehr zum Thema Großenhain