merken
PLUS Großenhain

Ein Koloss für die Feuerwehr

Das Großtanklöschfahrzeug 9000 steht endlich im Großenhainer Gerätehaus. Die Stadt ist stolz: Es wurde ausschließlich mit Eigenmitteln finanziert.

Stolz aufs neue Fahrzeug: Stadtwehrleiter Dirk Zenker, Matthias Schmieder und OB Sven Mißbach (v.l.) stellten das Großtanklöschfahrzeug 9000 vor.
Stolz aufs neue Fahrzeug: Stadtwehrleiter Dirk Zenker, Matthias Schmieder und OB Sven Mißbach (v.l.) stellten das Großtanklöschfahrzeug 9000 vor. © Kristin Richter

Großenhain. In der Nähe von Prag ist das Tatra-Fahrzeug gebaut worden. Gastgeschenke in Form von 9.000 Liter tschechischem Bier gab es nicht, frotzeln die Großenhainer Feuerwehrleute. Die Freude ist trotzdem riesig: Seit dieser Woche verfügt die Stadt über das langersehnte Großtanklöschfahrzeug (GTLF) 9000.

"Wir sind froh, dass es endlich da ist", sagt Oberbürgermeister Sven Mißbach. Mit dem 9.000 Liter fassenden "Koloss" beginnt tatsächlich eine neue Ära für die Stadtfeuerwehr, aber auch das Umland. Die bisher verfügbaren Tanklöschfahrzeuge haben schließlich weit weniger als die Hälfte des Fassungsvermögens. Das hat in der Vergangenheit auch immer wieder mal zu Engpässen bei der Versorgung mit Löschwasser bei Wald- und Wiesenbränden geführt.

Anzeige
Der Weg zur perfekten Terrasse
Der Weg zur perfekten Terrasse

Namenhafte Hersteller, kompetenter Rat und ein individueller Komplettservice machen einen Besuch bei LandMAXX zur Pflicht.

So manches Feuer hätte möglicherweise schneller gelöscht werden können, wäre da so ein GTLF 9000 da gewesen. Das betreffe vor allem den ländlichen, und speziell den nördlich von Großenhain gelegenen Bereich, so Sven Mißbach. Genau das habe wesentlich mit den Ausschlag für die Anschaffung gegeben, ergänzt der Leiter des Geschäftsbereichs Stadtkultur und Ordnung im Rathaus, Matthias Schmieder. "Löschwasser wird uns in Zukunft noch sehr beschäftigen", spielt er auf die trockenen Sommer insbesondere der letzten drei Jahre an. Großenhain wird sich nicht nur mit neuer Technik, sondern auch mit der Schaffung von Wasserreserven, zum Beispiel über den Bau von Zisternen, befassen müssen.

Stadtwehrleiter Dirk Zenker nimmt Platz in dem Tatra.
Stadtwehrleiter Dirk Zenker nimmt Platz in dem Tatra. © Kristin Richter
Von der Seite sind die riesigen Ausmaße des Tankers made in czechia zu erkennen.
Von der Seite sind die riesigen Ausmaße des Tankers made in czechia zu erkennen. © Kristin Richter
Dieser Blick auf die Heckpumpe ist besonders für Maschinisten interessant.
Dieser Blick auf die Heckpumpe ist besonders für Maschinisten interessant. © Kristin Richter

Das ist ein bisschen Zukunftsmusik. Erst mal überwiegt die Freude über das GTLF 9000 - und auch eine Menge berechtigter Stolz. Denn: Die 310.000 Euro für das Fahrzeug stammen ausschließlich aus Eigenmitteln der Stadt Großenhain. "Wir sind leider in die Förderung nicht reingekommen", so Sven Mißbach. Deshalb sei er froh, dass Stadtverwaltung und vor allem Stadtrat den Weg trotzdem freimachten.

Stadtwehrleiter Dirk Zenker wird derweil gar nicht fertig, die Vorzüge und Vorteile des GTLF 9000 aufzuzählen. Die Entscheidung für Hersteller "Tatra" sei top. Das Fahrzeug "ist geländegängig", sei trotz vieler Knöpfe, Hebel und Rädchen "einfach zu bedienen". Dass Verwaltung und Stadtrat die Anschaffung im Eiltempo durchgezogen haben, sei "eine tolle Geschichte".

Der einzige seiner Art in Sachsen

Vom GTLF 9000 werden ganz sicher nicht nur die Großenhainer profitieren. Im Landkreis Meißen ist der 9,50 lange Tatra der bislang einzige seiner Art. "Sogar in Sachsen", sagt Dirk Zenker stolz. Das Land Brandenburg hat mit den 9000ern schon einige Einsätze und Erfolge gefahren. Dirk Zenker geht davon aus, dass die Großenhainer künftig des Öfteren mit dem neuen Auto auch außerhalb des eigentlichen Stadtgebietes gefragt sein werden. "Waldbrände gibt es nun mal nicht nur in Großenhain", fügt OB Mißbach hinzu und schmunzelt.

So oder so: Die Röderstadt sei mit seiner Feuerwehrtechnik "gut aufgestellt", sagt der Rathauschef. Nächste Anschaffungen sind unter anderem für die Ortswehr Zabeltitz geplant. Und danach steht da der Wunsch nach einer neuen Drehleiter im Raum. Die ist noch gar nicht soooo alt - aber eben schon wieder nicht mehr auf dem neuesten Stand der Dinge.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain