merken
PLUS Großenhain

Der neue Augenarzt

Dr. Abdelwahhab Azzawi praktiziert seit Freitag in der Großenhainer Katharinengasse. Schnell wird klar: Er wurde sehnlichst erwartet.

Dr. Abdelwahhab Azzawi ist der neue Augenarzt in Großenhain. Seit Freitag steht seine Praxis in der Katharinengasse auch für Kassenpatienten offen.
Dr. Abdelwahhab Azzawi ist der neue Augenarzt in Großenhain. Seit Freitag steht seine Praxis in der Katharinengasse auch für Kassenpatienten offen. © Kristin Richter

Großenhain. Seit 7 Uhr steht die ältere Dame in der Warteschlange. Erst vor der Gebäudetür, dann im Vorraum, schließlich an der "Pforte" zum Glück. Als Zwölfte darf sie gegen 9 Uhr die Schwelle passieren, die in die Praxis des neuen Großenhainer Augenarztes Dr. Abdelwahhab Azzawi führt. "Ich will nur einen Termin vereinbaren", sagt die Dame freudvoll-hoffend. Gut fünf Minuten später ist sie die vermeintlich glücklichste Großenhainerin dieses Freitags.

Riesig war der Ansturm auf die Praxis am Freitag. Trotz Kälte und nasser Füße bildete sich rasend schnell eine Schlange von mehr als 100 Metern. Das wundert nicht. Nachdem die frühere Augenärztin Dr. Evelin Guhr im Sommer 2019 die endgültige Schließung und ihren Rückzug verkündet hatte, machte sich Unsicherheit breit. Denn damit verfügte Großenhain nur noch über eine einzige augenärztliche Praxis, die zudem wegen Auslastung so gut wie keine Neukunden mehr aufnimmt.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Dr. Abdelwahhab Azzawi ist es beinahe peinlich, dass die Menschen vor seiner Praxis so lange in der Kälte warten müssen. "Aber ich bin optimistisch, dass wir allen Patienten eine gute Betreuung liefern können", sagt der 40-Jährige. Der gebürtige Syrer bringt jede Menge Erfahrung mit nach Großenhain. Zuletzt war er Oberarzt im städtischen Klinikum in Dresden und Leiter des medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) in Görlitz. Auch international gut vernetzt, hat er sich in der Forschung der Augenmedizin bereits einen Namen gemacht, war auch Referent an der Universität in Gießen.

Nun also in Großenhain. Azzawis Plan klingt schlüssig: Den Patienten einen Maximalservice anbieten, damit sie nicht in entfernte Kliniken fahren müssen. Dafür will er in der Röderstadt investieren. So schnell wie möglich möchte er die Voraussetzungen schaffen, auch Operationen hier durchführen zu können. Dass er sich für Großenhain entschied, sei natürlich der Nähe zu seinem Wohnort Dresden geschuldet. Aber auch, dass "auf dem Land" die Beziehungen zwischen Arzt und Patient erfahrungsgemäß sehr persönlich sind. Man merkt dem sympathischen jungen Arzt förmlich an, wie er sich darauf freut.

Der große Run auf seine neu eröffnete Praxis hat Abdelwahhab Azzawi natürlich nicht grundsätzlich überrascht. "Alle werden einen Termin bekommen", sagt er mit Blick auf die vielen Wartenden. Sein Wunsch: Die Leute mögen ein bisschen Geduld haben und sich vorzugsweise per Telefon anmelden. Zudem wolle er versuchen, einen weiteren Augenarzt in seine Praxis hineinzuholen. Wenn das gelingt, könnten die Kassenpatienten vergleichsweise schnell behandelt werden. Das Ziel von Abdelwahhab Azzawi klingt sportlich: Fünf bis sechs Patienten möchte er pro Stunde empfangen. "Dafür müssen wir einen Weg finden", sagt er. Hier hofft er zudem auf ein Entgegenkommen der Kassenärztlichen Vereinigung, die sich bislang jedoch sehr kooperativ gezeigt habe. Man müsse abwarten, welche Grenzen die KVS aufzeige, wenn es um die Anzahl der Patienten geht.

Abdelwahhab Azzawi ist in Sachsen indes nicht nur als Augenarzt bekannt - sondern auch als Schriftsteller und Maler. Gut möglich, dass in seinen Praxisräumen daher auch irgendwann seine Bilder zu sehen sind. Und auch für Lesungen steht er ganz sicherlich zur Verfügung. Zu erzählen hat er viel - nicht nur Medizinisches. Denn 2014 musste er aus seiner Heimat Syrien fliehen, seinem Asylantrag in Deutschland wurde entsprochen. Anfang 2015 gelang es dann, seine Frau und die beiden Kinder aus dem Exil in Jordanien nach Dresden zu holen.

Telefonische Anmeldung in der Praxis von Dr. Azzawi: 03522 502348.

Groß war der Andrang am ersten Tag, um einen Behandlungstermin beim neuen Augenarzt zu bekommen.
Groß war der Andrang am ersten Tag, um einen Behandlungstermin beim neuen Augenarzt zu bekommen. © Kristin Richter

Mehr zum Thema Großenhain