Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Großenhain
Merken

Dumpermeisterschaft in Adelsdorf: Wenn 20 "Dreikantfeilen" ihren Sound aufdrehen

Adelsdorf sah am Sonntag den ersten Wertungslauf der Deutschen Dumpermeisterschaft. Ein Spektakel für Fans und Fahrer.

Von Thomas Riemer
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Paul Domsch vom gastgebenden Rennteam Adelsdorf/Quersa - hier im Qualifying an der legendären Rampe - wurde beim ersten Rennen um die Deutsche Dumpermeisterschaft Zweiter.
Paul Domsch vom gastgebenden Rennteam Adelsdorf/Quersa - hier im Qualifying an der legendären Rampe - wurde beim ersten Rennen um die Deutsche Dumpermeisterschaft Zweiter. © Norbert Millauer

Adelsdorf. Hühnermordgasse, Wahnsinnskurve, MTS-Kurve. Das sind Begriffe, die sich normalerweise nur den Fans und Teilnehmern der legendären Dumperrennen von Adelsdorf erschließen. Wer vor Ort war, kann die Bezeichnungen nachvollziehen. Denn was die Fahrer der "Dreikantfeilen" auf dem Parcours zu absolvieren haben - das verlangt jede Menge fahrerisches Können, viel Gefühl für die Dumper und zuweilen auch Draufgängertum.

Ihre Angebote werden geladen...