Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Großenhain
Merken

Ein Neustrelitzer beim Schönfelder Fußballabend

Rainer Ernst war mit dem BFC Dynamo zehnmal DDR-Meister. Im Schloss wird er sicherlich auch über umstrittene Duelle mit Dynamo Dresden sprechen.

Von Thomas Riemer
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Rainer Ernst (3.v.r.) bewies sehr oft seinen Torriecher - hier in einem Oberligaspiel gegen den HFC Chemie.
Rainer Ernst (3.v.r.) bewies sehr oft seinen Torriecher - hier in einem Oberligaspiel gegen den HFC Chemie. © Foto: Archiv

Schönfeld. In sächsischen Archiven sind vergleichsweise wenige Fotos von ihm zu finden. Was vielleicht daran liegt, dass Rainer Ernst in seiner aktiven Fußball-Karriere zu DDR-Zeiten dem BFC Dynamo angehörte. Jener Mannschaft, die sich zwischen 1979 und 1989 viele erbitterte Duelle um den DDR-Meister-Titel lieferte, bei denen die Berliner die Dresdner zehnmal distanzierten. Und das zuweilen auch unter mysteriösen Umständen mit zweifelhaften Schiedsrichter-Entscheidungen. Denn es war ja kein Geheimnis, dass der größte BFC-Fan Erich Mielke hieß - damals Stasi-Chef.

Ihre Angebote werden geladen...