Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Großenhain
Merken

Elf Mann an Bord: Übervoller Kleintransporter in Thiendorf gestoppt

In Thiendorf stoppten Polizisten einen VW-Transporter, der offensichtlich mit mehr als den drei zulässigen Passagieren besetzt war.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Symbolfoto: Die Polizei stoppte am Donnerstag ein Auto aus kuriosen Gründen.
Symbolfoto: Die Polizei stoppte am Donnerstag ein Auto aus kuriosen Gründen. © Symbolbild: Rolf Vennenbernd/dpa

Thiendorf. Ein ungewöhnlicher Verkehrsverstoß fiel den Polizisten des Reviers Großenhain am Donnerstagmorgen auf. Der Streife fiel gegen 9.40 Uhr ein VW-Transporter an der Straße Am Fiebig auf, weil er überbesetzt war. Neben den drei Personen, die auf der Sitzbank Platz nehmen konnten, hatten sich noch acht Mitfahrer auf die Ladefläche gesetzt.

Eine Kontrolle ergab, dass das Fahrzeug nicht mehr zugelassen war und der Eigentümer keine Haftpflichtversicherung abgeschlossen hatte. Die Polizisten untersagtem dem 33-jährigen Rumänen die Weiterfahrt und behielten seine Fahrzeugpapiere sowie den Schlüssel ein und fertigten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Ein Verdacht auf Schleuser-Tätigkeit liege jedoch nicht vor, wie ein Polizeisprecher Sächsische.de gegenüber auf Anfrage klarstellte. (SZ)

Dieser Beitrag basiert auf Medieninformationen der Polizeidirektion Dresden.