merken
PLUS Großenhain

Entsetzen über Schmiererei am Spielplatz

Gerade erst wurde er nahe des Großenhainer Bades neu gestaltet. Und schon haben die Zerstörer wieder zugeschlagen.

Kaum eingeweiht - und schon wieder beschmiert: Unbekannte "tobten" sich am Wochenende auf dem Spielplatz Faunhöhe aus.
Kaum eingeweiht - und schon wieder beschmiert: Unbekannte "tobten" sich am Wochenende auf dem Spielplatz Faunhöhe aus. © Foto: privat

Großenhain. "Es macht mich traurig, wütend und ist mit normalem Menschenverstand nicht zu erklären". Sagt ein Familienvater - und verweist auf Entdeckungen auf dem Spielplatz an der Faunhöhe unweit des Großenhainer Naturerlebnisbades. Dort haben sich bislang Unbekannte offenbar in der Nacht zum Sonnabend "ausgetobt". Eine Vielzahl der Holzteile ist mit Sprüchen beschmiert worden.

Die Nachricht verbreitete sich schnell in den sozialen Medien. Dort wird überwiegend mit Wut und Entsetzen auf die Tat der "Vollpfosten" reagiert. Ein Facebook-Nutzer schreibt beispielsweise: "Ich glaube, in unserer Stadt wird überhaupt nichts mehr gewürdigt, geschätzt und geachtet. Es werden neue Dinge und Ideen umgesetzt, um insbesondere auch für die Kinder unserer Stadt attraktive und abwechslungsreiche Plätze zu schaffen. Und dann nach nicht mal zwei Wochen sowas! Eine andere Facebook-Nutzerin hofft, dass die Täter schnell ausfindig gemacht werden können. Und sie fordert auch: "Die sollen den Dreck selber wegmachen und das alles allein aufbereiten, damit sie mal merken, was das für Arbeit macht."

Anzeige
Gepflegte Weihnachten
Gepflegte Weihnachten

Bei allem Trubel sollte die Weihnachtszeit auch Gelegenheit bieten, sich auf sich selbst zu besinnen, sich etwas Gutes zu tun.

Denn tatsächlich wurde der umgebaute Spielplatz seinen Nutzern erst am 12. November offiziell übergeben. Für 91.000 Euro war er in den vorangegangenen Wochen neu gestaltet worden, nachdem einige der Spielgeräte nach 19 Jahren Dauernutzung verschlissen waren. Groß war demzufolge die Freude bei Kindern und deren Eltern, dass unweit des Stadtzentrums eine kindgerechte und schöne Anlage entstanden ist. Die neuen Geräte waren mit witterungsbeständigem Holz ausgestattet worden. Die Produkte sollten nach Angaben des Herstellers auch eine gewisse Widerstandsfähigkeit gegen Vandalismus besitzen. Die Hoffnung, dass der Spielplatz davon verschont bleibt, war jedoch nur von kurzer Dauer.

Neben dem Entsetzen gibt es bei Facebook auch Töne, die auf die Mitverantwortung der Einwohner hoffen. "Da muss man jetzt deutlich an alle Großenhainer appellieren, Augen und Ohren offen zu halten! Und ja, solche Idioten zu verpfeifen, hat nichts mit Denunziantentum zu tun, sondern sollte aller Pflicht sein", schreibt ein Nutzer.

Das umso mehr, weil es in Großenhain in den letzten Wochen vermehrt zu Schmierereien gekommen ist. Mitten im Stadtzentrum waren Stromverteilerkästen, Informationstafeln und sogar der Dianabrunnen verschandelt worden. Hier ermittelt die Polizei fieberhaft, das Großenhainer Rathaus hat für sachdienliche Hinweise eine Belohnung von 200 Euro ausgelobt.

Ob die jüngsten Vorfälle auf dem Spielplatz sowie weitere Schmierereien unter anderem am Wiesenweg damit in Verbindung gebracht werden können, dürfte nun ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen sein.

Weiterführende Artikel

Fieberhafte Suche nach den Schmierfinken

Fieberhafte Suche nach den Schmierfinken

Die Großenhainer Stadtverwaltung und die Polizei ermuntern mögliche Zeugen, sich zu melden. Die Belohnung für Hinweise wird aufgestockt.

Spielplatz Faunhöhe ist fertig

Spielplatz Faunhöhe ist fertig

Am Donnerstag wird der neugestaltete Großenhainer Freizeitbereich den kleinen Nutzern übergeben. Der Spielplatz wurde fast komplett umgebaut.

Gleiches gilt auch für einen am Sonntag bekannt gewordenen Fall. Nach Angaben der Polizei beschmierten Unbekannte wahrscheinlich in der Nacht zum Samstag eine Mauer mit dem Schriftzug "Consdaple", wobei "die darin enthaltene Buchstabenfolge NSDAP durch größere Darstellung und Unterstreichung besonders hervorgehoben wurde". Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain