merken
PLUS Großenhain

Gregor Gysi kommt nach Großenhain

Die Coronapandemie verhinderte seinen Besuch im März. Am Ende des Monats stellt er nun doch noch in der Remontehalle seine Autobiografie vor.

Gregor Gysi wird am 30. September in der Großenhainer Remontehalle seine Autobiografie "Ein Leben ist zu wenig" vorstellen und sich den Fragen der Zuhörer stellen.
Gregor Gysi wird am 30. September in der Großenhainer Remontehalle seine Autobiografie "Ein Leben ist zu wenig" vorstellen und sich den Fragen der Zuhörer stellen. © Foto: Jürgen Rummel

Großenhain. Was lange währt, wird gut. Bereits vor ein paar Monaten hatte er sein Kommen angekündigt. Gregor Gysi - Rechtsanwalt, Linken-Politiker, Autor und Moderator. Der Mann mit den augenscheinlich sehr vielen Talenten wurde indes von der Coronapandemie ausgebremst. Nun meldet sich der 72-Jährige jedoch zurück und stellt am 30. September ab 19 Uhr in der Großenhainer Remontehalle seine Autobiographie vor. 

Im Aufbau-Verlag erschienen, erzählt er darin von seinen verschiedenen Leben. Einem eben als Rechtsanwalt, Politiker, Autor, Moderator, aber auch von jenem als Familienvater. Es ist eine Geschichte, die von Russland bis Rhodesien führt, und in den der Gerichtsalltag mit Mördern und Dieben ebenso gehört, wie ein Lob Lenins und auch die Nobelpreisträgerin Doris Lessing. Das Buch - so bescheinigen ihm wohlwollende Kritiker - spiegele die Erschütterungen und Extreme, die Entwürfe und Enttäuschungen des 20. Jahrhunderts auf sehr persönliche Weise wider.

Anzeige
Zwei Patienten, ein Beatmungsgerät
Zwei Patienten, ein Beatmungsgerät

Und nun? Mit Covid-19 kam die Thematik der Triage, dem Sichten und Klassifizieren von Patienten, erneut auf. Ein Interview mit Medizinrechtsexperte Prof. Dr. Erik Hahn.

Gregor Gysi entführt Leser und Zuhörer in seine Kindheit und Jugend, schildert seinen Weg zum Rechtsanwalt, gibt Einblicke in sein Verhältnis zu Dissidenten in der ehemaligen DDR und in die Spannungsfelder an der Spitze von Partei und Bundestagsfraktion. Vor allem aber berichtet er von der erstaunlichen Wendung, die sein Leben seit den historischen Ereignissen im Herbst 1989 nahm. Denn aus dem Juristen wurde plötzlich ein Politiker: "Einfach wegrennen, das wollte ich nie", sagt Gregor Gysi.

Karten für die Veranstaltung sind unter anderem im Großenhainer Schützenhaus, im Kulturzentrum Schloss sowie in den SZ-Treffpunkten Riesa, Meißen und Radebeul erhältlich.

Mehr zum Thema Großenhain