merken
PLUS Großenhain

Großeinsatz im Einkaufsmarkt

Im Großenhainer kik ist in der Nacht zum Donnerstag ein Wasserrohr geplatzt. Vermutlich war der Frost der letzten Tage schuld.

Schreck in der Morgenstunde: Schätzungsweise 20 Großenhainer Feuerwehrleute mussten am Donnerstag zum kik-Markt im Külzviertel ausrücken. Dort war ein Wasserrohr geplatzt.
Schreck in der Morgenstunde: Schätzungsweise 20 Großenhainer Feuerwehrleute mussten am Donnerstag zum kik-Markt im Külzviertel ausrücken. Dort war ein Wasserrohr geplatzt. © Foto: Thomas Riemer

Großenhain. Sirenengeheul über ganz Großenhain verheißt nichts Gutes. So geschehen am Donnerstag gegen 8.15 Uhr. Schon kurz danach sind fünf Fahrzeuge unterwegs in Richtung Dr.-Külz-Viertel. Im nahegelegenen kik-Einkaufsmarkt war nach ersten Erkenntnissen ein Wasserrohr geplatzt. Wahrscheinlich ist, dass der anhaltende klirrende Frost aus den letzten Tagen dafür den Ausschlag gegeben hat. Die Wassermassen überfluteten den Fußboden in der Einrichtung. Schätzungsweise 20 Feuerwehrleute aus Großenhain waren eine reichliche Stunde damit beschäftigt, den Wassermassen Herr zu werden, sie abzusaugen und kik-Waren in Sicherheit zu bringen. Hilfe erhielten sie durch eiligst hinzugekommene Beschäftigte des Marktes. Glücklicherweise befand sich ein Großteil der Verkaufsgegenstände in leicht erhöhter Stellung bzw. auf Kleiderständern, so dass der Schaden an den Waren begrenzt blieb. Personen wurden nicht verletzt.

Ein kik-Mitarbeiter bestätigte vor Ort gegenüber der SZ, dass der Einkaufsmarkt seit Beginn des Corona-Lockdowns geschlossen ist und auch während der Frostperiode nicht ständig besetzt war. Ob die Einrichtung unter Frostschutzmaßnahmen beheizt oder betrieben wurde, ist bislang nicht bekannt. "Die Höhe des Wasserschadens kann noch nicht beziffert werden", so der Mitarbeiter. Das gelte sowohl für den Fußboden als auch die Warenbestände. Eine konkrete Bestandsaufnahme sowie die endgültige Ermittlung der Ursache, wie es zu dem Wassereinbruch gekommen ist, müssen nun Fachleute und danach sicherlich auch Versicherungsexperten begutachten.

Anzeige
Kontaktlose Bezahllösung für Händler
Kontaktlose Bezahllösung für Händler

Der QR-Code von PayPal bietet Ladenbesitzern eine neue Möglichkeit Zahlungen vor Ort kontaktlos, schnell und sicher zu empfangen.

Ausdrücklich bedankte sich der kik-Mitarbeiter bei den Kameraden der Großenhainer Feuerwehr für ihren schnellen und unermüdlichen Einsatz.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain