merken
PLUS Großenhain

Großenhain schafft neue Parkautomaten an

Künftig können Gebühren auch mit EC- oder Kreditkarte, aber auch per Handy-App bezahlt werden. Schon diesen Monat werden zwei Standorte umgerüstet.

Der Parkscheinautomat an der Schloßstraße ist derzeit defekt. Repariert wird er aber nicht mehr, weil er demnächst durch eine Neuanschaffung ersetzt wird.
Der Parkscheinautomat an der Schloßstraße ist derzeit defekt. Repariert wird er aber nicht mehr, weil er demnächst durch eine Neuanschaffung ersetzt wird. © Norbert Millauer

Großenhain. Auto abstellen, Parkscheinautomat suchen, Geld einwerfen, Parkschein ziehen und gut sichtbar ins Fahrzeug legen. Das ist das bisherige Prozedere an den acht Automatenstandorten in der Großenhainer Innenstadt, wenn man einen Behördengang erledigen oder einfach nur bummeln möchte. Die Gebühren liegen im Vergleich zu anderen Städten im unteren Bereich. Für jede angefangene halbe Stunde sind in der Röderstadt 50 Cent zu berappen. Die entsprechende Parkgebührenordnung in der Röderstadt wurde zuletzt Ende 2015 geändert - seinerzeit wurden die Gebühren um 25 Cent angehoben.

So der Stadtrat am Mittwoch zustimmt, erfolgt nun eine Modifizierung. Allerdings, und das ist die gute Nachricht, geht es dabei nicht um eine Gebührenerhöhung. Vielmehr werden die acht Parkscheinautomaten in Großenhain bis zum Jahr 2023 ausgetauscht. Die Anlagen auf der Berliner und der Schloßstraße sollen noch in diesem Monat erneuert werden. Künftig kann hier nicht mehr nur mit Münzen, sondern auch mit EC- oder Kreditkarte sowie kontaktlos und per Handy bezahlt werden. Letzteres soll ebenfalls noch ab September auch an den weiteren sechs Standorten möglich sein. 

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Das Rathaus hat für die einmalige Zahlung von 480 Euro die Lizenz der App "moBiLET" erworben. Nach Angaben des App-Betreibers nutzen derzeit rund 220 Städte in Deutschland diesen Service - darunter auch Meißen. In drei Schritten soll es möglich sein, die App zu nutzen. Zunächst muss die App heruntergeladen werden, der Nutzer anschließend sein Konto aufladen und kann dann sein Ticket kaufen.  Neben den normalen Parkgebühren fallen zehn Cent Servicepauschale je Ticket an. Nutzer können nach Angaben des Anbieters bequem aus dem Auto oder unterwegs ihren Parkschein kaufen. Die Parkzeit könne später jederzeit verlängert werden.

Die Automaten in Großenhain werden schrittweise erneuert. Bis 2023 jeweils zwei pro Jahr, was Kosten in Höhe von jeweils 14.700 Euro entspricht. Im unmittelbaren Stadtzentrum von Großenhain gibt es derzeit rund 800 Parkflächen, davon reichlich 180 gebührenpflichtige. An acht Parkscheinautomaten im Innenstadtbereich werden Autofahrer zur Kasse gebeten. Geschätzte 76.000 Euro wandern auf diesem Weg durchschnittlich pro Jahr ins Stadtsäckel. Im Gegenzug verursachen die Unterhaltung der bisherigen Automaten sowie die behördlichen Arbeiten Ausgaben von rund 10.000 Euro jährlich.

Im laufenden Jahr rechnet die Großenhainer Stadtverwaltung allerdings mit weniger Einnahmen. Die vorübergehende Schließung von Geschäften, Schulen und Kindertagesstätten sowie die Auswirkungen von Kurzarbeit wegen der Corona-Pandemie ergeben nach jetzigen Schätzungen einen Verlust von rund 20.000 Euro. Im Haushalt waren die Einnahmen auf 75.000 Euro veranschlagt worden. 

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Großenhain