merken
PLUS Großenhain

Hier werden Kinderwünsche wahr

Rechtzeitig vor dem zweiten Advent ist er im Großenhainer Kaufland gewachsen: Ein Baum, der bedürftigen Kindern kleine Träume erfüllen soll.

Susann Lottenburger (li.) und Jenny Leuschner hängen im Großenhainer Kaufland Weihnachtskugeln an den Baum. Jede Kugel wartet nun auf einen Käufer, damit die Wünsche der Kinder wahr werden.
Susann Lottenburger (li.) und Jenny Leuschner hängen im Großenhainer Kaufland Weihnachtskugeln an den Baum. Jede Kugel wartet nun auf einen Käufer, damit die Wünsche der Kinder wahr werden. © Foto: Norbert Millauer

Großenhain. Die Wichtel sind blond. Zumindest in diesem Dezember und im Kaufland Großenhain. Jenny Leuschner und Susann Lottenburger, im wahren Leben zwei von gut 90 Mitarbeitern, die sich um das tägliche Wohl ihrer Kunden kümmern, stehen strahlend am Weihnachtsbaum. Unübersehbar am Eingang des Supermarktes stehend, haben die zwei sympathischen Frauen ihn am Mittwochnachmittag aufwendig geschmückt. An der Tanne hängt nun all das, was das gute Stück zu dem macht, was es sein soll: Ein Wunschbaum, durch den kleine und große Kinderträume wahr werden. "Das Kaufland beteiligt sich das zweite Jahr in Folge an dieser Aktion. Und wir sind wirklich sehr froh darüber, dass es trotz der gegenwärtigen Umstände wieder möglich ist, zwei bedürftige Einrichtungen im Landkreis zu unterstützen", bekennt Hausleiterin Nadine Dörschel, die nach eigenem Bekunden sehr stolz auf das Engagement ihrer wichtelnden Mitarbeiter ist.

Praktisch bedeutet das: 50 Mädchen und Jungen dürften sich über Weihnachtsgeschenke freuen, die sie sich von ganzem Herzen wünschen. Einerseits wohnhaft in einer Kinder- und Jugendeinrichtung in Coswig und andererseits sozialpädagogisch von der Familienhilfe der Diakonie Riesa-Großenhain betreut in der Röderstadt selbst.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

All das, was sich die betroffenen Kinder wünschen, findet sich seit ein paar Tagen nun am Baum. Jede einzelne Kugel erzählt gewissermaßen davon. Etwa von der dreijährigen Lisa, die so gern einen Pferdestall hätte. Oder aber Jonas. Neun Jahre ist der Junge, welcher in Großenhain wohnt. Nicht auszudenken, wie groß die Freude sein würde, bekäme er tatsächlich etwas von Lego Technik.

Wahrscheinlich erginge es dem Schüler genauso wie Marvin. Der Achtjährige hat offenkundig auch sehr viel Spaß daran, aus einzelnen Bausteinen eine eigene Welt zu erschaffen. Lego City steht sicherlich nicht umsonst auf seiner Kugel. Die von Jamie nebenan könnte dem vier Jahre alten Steppke indes zu einem großen Monster-Truck verhelfen, und einen Ast darunter buhlen ein Hörbuch und ein Nagelstudio um die Aufmerksamkeit der Einkaufenden. "Ich finde das eine schöne Sache! Mein Mann und ich haben im letzten Jahr auch schon einem Jungen ein Auto geschenkt! Mal gucken, was dieses Mal am Baum hängt", sagt eine Rentnerin und betrachtet neugierig die Kugeln.

Eine Neugierde und der Wille zum Kaufen, welcher notwendig ist, damit sich die Wünsche auch erfüllen können. "Jede Kugel ist 20 Euro wert. Wer sich entschieden hat, einem der Kinder das darauf beschriebene Geschenk machen zu wollen, darf die Kugel abmachen und sie an der Kasse einlösen. Das Geschenk selbst liegt bereits hier bei uns liebevoll durch unsere Mitarbeiterinnen verpackt und wird selbstverständlich noch vor Weihnachten an die Einrichtung beziehungsweise die Diakonie übergeben", erklärt Nadine Dörschel.

Weiterführende Artikel

Ein Wunsch aus der Weihnachtskugel

Ein Wunsch aus der Weihnachtskugel

Die Sozialpädagogische Familienhilfe bekam die Geschenke der Weihnachtsaktion des Großenhainer Kauflandes.

Im November sei die Aktion in den jeweiligen Einrichtungen vorgestellt worden, und man habe einen Katalog mit erfüllbaren Wünschen hinterlassen. Die Kinder und Jugendlichen hätten darin dann blättern und sich etwas aussuchen dürfen. Besonders hoch im Kurs: Figuren aus dem Film "Die Eiskönigin", Bausteine, Lautsprecherboxen, Bücher und kleine Autos. Tolle Geschenke, die bei näherer Betrachtung andernorts sicherlich nicht nur 20 Euro kosten würden. "Tun sie letztlich auch nicht! Aber unser Unternehmen ist in der Lage, sie zum Einkaufspreis anzubieten und auf diese Weise eben jene Wünsche erfüllen", verrät Nadine Dörschel.

Noch eine Woche steht der besondere Weihnachtskugelbaum im Großenhainer Kaufland. Innigster Wunsch nicht nur der blonden Wichtel: kaufen, kaufen, kaufen!

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain