merken
PLUS Großenhain

Großenhain: Hunde in Gefahr

Augen auf beim Gassigehen: Im Stadtgebiet der Röderstadt sind am Wochenbeginn kleine Köder aufgetaucht, die lebensgefährlich für Vierbeiner sind.

Nicht immer ist die Gefahrensituation so offensichtlich: In Großenhain wird momentan vor kleinen Ködern gewarnt. Getarnt sind sie als Bockwurststücke.
Nicht immer ist die Gefahrensituation so offensichtlich: In Großenhain wird momentan vor kleinen Ködern gewarnt. Getarnt sind sie als Bockwurststücke. ©  Foto: dpa

Großenhain. Die Nachricht verbreitete sich schnell: In der Region Hohe Straße und Gartenstraße seien klein geschnittene Bockwurststücke aufgetaucht, welche mit Reißzwecken, Nägelchen und sogar Schrauben gespickt worden wären. "Das ist doch das Allerletzte, dass so etwas nun auch in unserer Stadt passiert! Ich habe das schon mal von einer Freundin in Riesa gehört und hab echt Riesenangst, dass unser Hund durch solche Idioten ums Leben kommt", sagt eine 34-jährige Röderstädterin und schaut besorgt auf ihre Mischlingshündin.

Die drei Jahre alte Hundedame habe eben naturgemäß die Angewohnheit, überall umherzuschnüffeln. "Wenn ich mir vorstelle, dass sie so ein Stück Wurst verschluckt und innere Verletzungen davonträgt, könnte ich wirklich gleich losheulen", bekennt die Hundebesitzerin offenherzig.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

In der Stadtverwaltung weiß man bereits von dem Vorfall. Allerdings, so Diana Schulze, hätten die gemeindlichen Vollzugsbediensteten noch keinen der betreffenden Köder selbst entdeckt. Der Rat der Rathaussprecherin: Unbedingt in den kommenden Tagen Augen aufhalten und im Fall der Fälle sofort Anzeige bei der Polizei erstatten.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain