merken
Großenhain

Elblandklinikum und mobile Teams bieten Impfungen an

Nachdem Zentren in Riesa oder Dresden geschlossen haben, gibt es Verunsicherungen bei jenen, die noch einen zweiten Termin brauchen.

Das mobile Impfteam des Deutschen Roten Kreuzes ist im Landkreis Meißen auch in den kommenden Wochen unterwegs. Zudem bietet das Elblandklinikum Termine an.
Das mobile Impfteam des Deutschen Roten Kreuzes ist im Landkreis Meißen auch in den kommenden Wochen unterwegs. Zudem bietet das Elblandklinikum Termine an. © Martin Schneider

Großenhain. Es ist nicht die erste Geschichte dieser Art. In der vergangenen Woche schilderte eine junge Frau aus Lampertswalde ihre Bemühungen, einen zweiten Impftermin zu bekommen. Nachdem die großen Zentren in der Region zum 1. Oktober geschlossen hätten, sei es nach ihrem Bekunden alles andere als einfach, nun auch die zweite Immunisierung mit Biontech sicherzustellen. Weder gebe es im erforderlichen Zeitrahmen Termine bei einem niedergelassenen Arzt in und um Großenhain, noch wäre es möglich gewesen, sich online über mobile Impfaktionen zu informieren, da die Seiten der betreffenden Anbieter nicht auf dem neuesten Stand der Dinge gewesen seien.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Ein ähnliches Problem beklagt nun dieser Tage eine werdende Mutter aus Großenhain. Ihr Mann habe sich beim Hubertusfest in Zabeltitz am 26. September impfen lassen, nun sei man auf der Suche nach einem zweiten Termin ab 18. Oktober. Alle Versuche, einen zu vereinbaren, seien nach eigenem Bekunden jedoch gescheitert. Aufgrund von fehlendem Impfstoff würden die telefonisch kontaktierten Ärzte in der Röderstadt keine Möglichkeit der Immunisierung anbieten können. Die Frage sei nun, wohin - noch vor dem nahenden Geburtstermin.

Eine Auskunft, die das Deutsche Rote Kreuz mit Sitz in Meißen auf SZ-Anfrage recht optimistisch beantwortet. Bis zum Ende des Jahres, so Katrin Tuchel, wäre das mobile Impfteam landkreisweit unterwegs. Auf der Internetseite könne man sich regelmäßig über neu hinzugefügte Termine informieren. Bis zum Ende der Woche sollten zu den bereits vorhandenen - etwa am 8. Oktober in Radebeul - noch weitere dazukommen.

Darüber hinaus bietet das Elblandklinikum Meißen ab Dienstag, 12. Oktober, Impfungen nach Vereinbarung an. Die Anmeldung ist ab sofort telefonisch möglich. Geimpft wird dienstags bis donnerstags jeweils 14 bis 16 Uhr in der Klinikambulanz.

Weiterführende Artikel

Stress für den zweiten Impftermin

Stress für den zweiten Impftermin

Eine junge Mutter aus dem Großenhainer Land lässt sich gegen Corona immunisieren. Aber ihr werden Steine in den Weg gelegt.

Informationen zu Impfterminen unter www.drksachsen.de/impfaktionen.html, Anmeldungen für Impfungen im Elblandklinikum Meißen unter 03521 743-4345. Fragen werden an der Corona-Hotline des Freistaates beantwortet unter Landkreis Meißen - Coronavirus 0800 1000214.

Mehr zum Thema Großenhain