SZ + Großenhain
Merken

Mobile Polizeiwache berät zu Einbruchschutz

Am 2. November kann man sich auf dem Großenhainer Hauptmarkt fachkompetent beraten lassen.

 2 Min.
Teilen
Folgen
In der dunklen Jahreszeit steigt die Zahl der Wohnungseinbrüche. Dagegen kann man sich schützen.
In der dunklen Jahreszeit steigt die Zahl der Wohnungseinbrüche. Dagegen kann man sich schützen. © Symbolfoto: Silas Stein/dpa

Großenhain. Die Polizei führt derzeit eine bundesweite Öffentlichkeitskampagne „K-Einbruch“ durch, die am 2. November von 9 bis 15 Uhr auch auf dem Hauptmarkt Großenhain stattfindet. Denn mit Beginn der dunklen Jahreszeit steigen erfahrungsgemäß die Fallzahlen beim Wohnungseinbruchs-Diebstahl. Die Täter haben es durch das frühere Einsetzen der Dunkelheit leichter, unentdeckt in Gebäude und Wohnungen einzusteigen. Viele Einbrüche könnten durch richtiges Verhalten und geeignete Sicherungstechnik verhindert werden.

Laut der polizeilichen Kriminalstatistik des Freistaates Sachsen für das Jahr 2020 konnten die Wohnungseinbruchsdelikte um 209 Angriffe auf 2.831 gesenkt werden. Das ist eine Verringerung um 6,9 Prozent, so die Polizei. Entgegen vieler Meinungen erfolgen ein Drittel aller Einbrüche zur Tageszeit, zum Beispiel während einer kurzen Abwesenheit des Bewohners, so etwa zur Arbeits- und Einkaufszeit, am frühen Abend oder an den Wochenenden.

Ein Einbruch in die „eigenen vier Wände“ ist oft ein traumatisierendes Ereignis für die Betroffenen. Das individuelle Sicherheitsgefühl ist nachhaltig gestört. Vom 1. bis 12. November werden deshalb mehrere präventive Veranstaltungen durch die Beratungsstelle der Polizeidirektion Dresden durchgeführt. Für alle interessierten Bürger steht eine mobile Polizeiwache bereit, um sich fachkompetent, produkt- und kostenneutral beraten zu lassen. Umfassende Informationen und Anregungen zum Thema Einbruchschutz gibt es auch im Internet unter www.k-einbruch.de. (SZ/krü)

2. November, 9 bis 15 Uhr, Hauptmarkt Großenhain