SZ + Großenhain
Merken

Katastrophe: Großenhain hätte nach einigen Tagen Probleme

Kein Strom, kein Wasser, keine Heizung: einen Masterplan für den Fall der Fälle hat die Röderstadt nicht in der Schublade. Aber Erfahrung und Empfehlungen.

Von Catharina Karlshaus
 5 Min.
Teilen
Folgen
Im Großenhainer Rathaus ist zumindest vorhanden, was sich viele Betriebe und Privatpersonen im Fall der Fälle wünschen würden: Technikexperte Tilo Krille kontrolliert das Notstromaggregat der Verwaltung.
Im Großenhainer Rathaus ist zumindest vorhanden, was sich viele Betriebe und Privatpersonen im Fall der Fälle wünschen würden: Technikexperte Tilo Krille kontrolliert das Notstromaggregat der Verwaltung. © Norbert Millauer

Großenhain. Keine Frage: Die Energiekrise stellt die Städte und Gemeinden deutschlandweit auf die Probe. Gedanken daran, was passiert, wenn etwa der Strom länger ausfällt, umtreiben Unternehmensriesen, Privatpersonen und kommunale Einrichtungen gleichermaßen. Der größte Katastrophenfall, schätzt auch Großenhains Geschäftsbereichsleiter für Stadtkultur und Ordnung, Matthias Schmieder, ein. Immerhin wäre dann so gut wie gar nichts mehr möglich. Kein Wasser, keine Heizung und kein Strom. Der Gang zur Bank wäre ebenso unmöglich, wie der Einkauf im Supermarkt und auch die Fahrt zur geschlossenen Tankstelle sei umsonst. "Wenn es sich beim Ausfall mal um ein oder zwei Stunden handelt und dieser nur auf Großenhain beschränkt ist, kommen wir noch zurecht. Betrifft es indes die gesamte Region, den Freistaat oder gar eine noch größere Fläche im Zeitraum von mehreren Tagen haben wir schon ein Riesenproblem", bekennt Matthias Schmieder.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!