merken
Großenhain

133 Mal "Ja, ich will"

Noch am 18. Dezember gab es die letzte standesamtliche Trauung des Vorjahres in Großenhain. Auch im Alten Schloss Zabeltitz schlossen Paare den Ehebund.

2020 wurde in Großenhain und Zabeltitz sogar noch mehr geheiratet als 2019.
2020 wurde in Großenhain und Zabeltitz sogar noch mehr geheiratet als 2019. © Andreas Lander/dpa

Großenhain. Gleich am 2. Januar 2020 hatte sich das erste Brautpaar des Jahres 2020 im Rathaus getraut, ergab eine Hochzeitsbilanz der Stadtverwaltung. Das letzte Ja-Wort 2020 wurde am 18. Dezember - ebenfalls im Standesamt im Rathaus - ausgesprochen. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 133 Ehen in Großenhain geschlossen, das waren 18 mehr als 2019. Davon gaben sich neun Paare im Kulturschloss und 52 Paare im Rathaus das Ja-Wort. Beliebtester Ort zum Heiraten und Feiern war auch 2020 Zabeltitz. Hier wagten 43 Paare im Palais und 29 im Alten Schloss den Schritt in die Ehe. Am liebsten wurde wieder in den Sommermonaten von Juni bis Ende September geheiratet, teilt Stadtsprecherin Diana Schulze mit.

Anzeige
Stellvertretender Bereichsleiter
Stellvertretender Bereichsleiter

Die UKH Service GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen stellvertretenden Bereichsleiter (m/w/d) für das Uniklinikum Halle/ Saale.

Weiterführende Artikel

Corona verdirbt Hochzeitslaune

Corona verdirbt Hochzeitslaune

In Großenhain haben sich im vergangenen Jahr 133 Brautpaare das Ja-Wort gegeben. Gegenwärtig wird eher zögerlich geplant - zum Leidwesen der Hochzeitsausstatter.

Bezüglich der Namensführung entschieden sich 121 Paare für einen gemeinsamen Namen in der Ehe. Bei 11 Hochzeiten erklärte die Frau sich zu einem Doppelnamen bereit. Erfreulich: Corona-bedingt musste keine Hochzeit durch die Standesbeamtinnen der Stadt abgesagt werden. (SZ/krü)

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain